Konkretes Sonett, durchstochen

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
----------------------------
--SONNETT-------------------
N---------------------------
SaNNETTSONNETTSONNETTSONNETT
SOdNETTSONNETTSONNETTSONNETT
SONeETTSONNETTSONNETTSONNETT
SONNlTTSONNETTSONNETTSONNETT
-----N----------------------
SONNETaSONNETTSONNETTSONNETT
SONNETTdONNETTSONNETTSONNETT
SONNETTSeNNETTSONNETTSONNETT
SONNETTSOlNETTSONNETTSONNETT
----------N-----------------
SONNETTSONNaTTSONNETTSONNETT
SONNETTSONNEdTSONNETTSONNETT
SONNETTSONNETeSONNETTSONNETT
--------------l-------------
SONNETTSONNETTSNNNETTSONNETT
SONNETTSONNETTSOaNETTSONNETT
SONNETTSONNETTSONdETTSONNETT
------------------e---------
-------------------
l--------
--------------------
s-------
---------------------
p------
----------------------
i-----
-----------------------
t----
------------------------
z---
-------------------------
e--
--------------------------
.-

----------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, James. Du hast völlig recht. Ich wollte es dort schreiben, landete aber aus Versehen in "Feste Formen". Das ist es aber nicht. Danke für den Hinweis. Es war Huddelei mid'm Nüschel. Es ist jetzt im Forum "Experimentelles", wo es hinsollte.

Viele Grüße
Bernd
 

Tula

Mitglied
Hallo Bernd
Du kannst doch den Hintergrund weiß tünchen, also die '-'. Sieht dann viel schöner aus.
LG
Tula
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Danke, Aron.
Vorbild war für mich das "Militärhistorische Museum" in Dresden. https://www.mhmbw.de/#das-museum
Dort hat der neue Architekt einen Keil hindurchkonstruiert.
Keine schlechte Idee, allerdings gab es Stolperfallen, die man nicht sehen konnte, wenn es voll war.
Eine Tür war zur Hälfte mit einem Balken auf dem Fußboden versperrt.

Zwei sich durchdringende Gedichte mit Realtext sind eine gute Idee.
 
Zuletzt bearbeitet:


Oben Unten