konzärtlich

4,00 Stern(e) 1 Stimme
schaue geblendet ins helle
ziehe die dunklen saiten auf
entfesselt schwingen resonanzen
unhaltbar wagen weiten entgegen

hellgraue frühjahreswolken verschütten
gegenwartswünsche in realitäten
nein ich werde nicht mehr frieren
sehe weiße magnolienkerzen leuchten

stimme zu laute hoffnungslieder an
warte auf sänger und zärtliche mitspieler
fange schließlich augenblicke
und lasse sie wieder frei
 
schaue geblendet in lichtnetze
die dunklen saiten aufgezogen
entfesselt schwingen resonanzen
unhaltbar wagen weiten entgegen

hellgraue frühjahreswolken verschütten
gegenwartswünsche ins reale
nein ich werde nicht mehr frieren
die weißen magnolienkerzen leuchten

stimme zu laute hoffnungslieder an
warte auf sänger und zärtliche spieler
schließlich fange ich augenblicke
und lasse sie wieder frei
 

Oben Unten