Krokodile und ‘My fair lady‘ an der ScheinBAR

Hagen

Mitglied
Krokodile und ‘My fair lady‘ an der ScheinBAR

„Was ist das“, fragte die Wunderbare Ulrike als wir uns nach einigen Runden Billard auf den Hockern unserer ScheinBAR niederließen, „es ist meistens Grün, hat vier Beine und wenn es aus dem Baum fällt, kann es dich töten?“
„Ich würde sagen: Ein Frosch!“, meinte ich. – „Aber was mich viel mehr interessiert: Was möchtest du gerne trinken, Wunderbare Ulrike?“
Wunderbare Ulrike nahm die Cocktailkarte der ScheinBAR zur Hand und blätterte lange darin herum.
„Meinst du nicht“, sprach sie, „dass da langsam zu viel Cocktails drin stehen?“
„Soll ich welche streichen, den ‘Haunebu ll‘ den ‘Banksy visits Haselünne‘, den ‘Coandă-Effekt‘, den ‘Equinoctialpoint‘, den ‘Some Kind of Earthquake‘ oder den 'My fair lady‘?“
„Wann entscheidest du endlich selber mal was? – Übrigens: den 'My fair lady‘ gibt es schon! Er besteht aus 1 Teil Leichter Rum, 1 Teil Zitronensaft, 1 Teil Triple Sec und einem Spritzer Orange Bitter. Nicht so interessant und einfallsreich wie deine Cocktails!“
„Danke.“
„Bitte. – Aber ich hatte lange keinen ‘Rattlesnake‘ mehr. So einen möchte ich jetzt! – Übrigens, Ein Frosch ist falsch! Wenn ein Frosch aus dem Baum fällt, tötet er dich nicht! – Außerdem sind Bäume auch nicht das normale Umfeld von Fröschen!“
„Ein vom Baum fallender Frosch tötet allerdings nicht direkt“, sagte ich und begann die Cocktails zuzubereiten, „es kommt auf die Höhe des Baumes an!. – Aber wenn man in der Steinzeit eines Frosches ansichtig wurde, sah man das als böses Omen. Man glaubte, dass man dann bald sterben würde!“
„Quatsch, das war im Neolithikum der Fall! Wenn im Neolithikum ein Frosch durch das Sichtfeld hüpfte, glaubte man dass man bald stirbt! – Oder war das im Pleistozän?“ Auf der Stirn der Wunderbaren Ulrike erschien eine Denkerfalte, „so genau weiß ich das leider nicht, in voreiszeitlichen Sprachen bin ich nicht so bewandert.“
„Ich meine ja nicht einen Teichfrosch, oder den gemeinen Ochsenfrosch“, meinte ich und fuhr weiter fort die ‘Rattlesnakes‘ zuzubereiten, „sondern einen Opel Laubfrosch, der bekanntlich grün ist!“
„Ach ja, der Opel ‘Laubfrosch‘!“, sprach die Wunderbare Ulrike. „Das war ein guter Wagen! – Im Mai 1924 rollte der erste Opel 4/12 PS vom Band! Im Gegensatz zu den damals üblichen Automobilen war er klein und grün statt groß und schwarz. Er wurde deshalb vom VolksmundLaubfrosch‘ genannt. Der Einlitermotor brachte den ‘Laubfrosch‘ auf eine beachtliche Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h! – Aber der Opel ‘Laubfrosch‘ ist auch völlig falsch!“
„Schade. – Aber er könnte mich töten, wenn er aus dem Baum fällt! – Wusstest du eigentlich, dass auf Basis des ‘Laubfroschs‘ schon im Jahre 1928 das erste raketengetriebene Fahrzeug der Welt, der ‘Opel Raketenwagen RAK1‘ entstand?“
„Das ist zwar interessant, aber das solltest du dir für dein Quiz aufheben, welches du immer für das Treffen der ‘Oldtimerfreunde Emsland e.V.‘ erarbeitest.“
„Schon erledigt! – Genau wie die Zubereitung der ‘Rattlesnakes‘.“
Die Wunderare Ulrike nahm ihren ‘Rattlesnake‘ huldvoll in Empfang, kostete und meinte: „Wunderbar! – Aber wieso ist der Blau? Sind Klapperschlangen nicht im Allgemeinen Schwarz?“
„In der Tat! – Aber es gibt auch grüne Klapperschlangen!“ Ich nahm auch einen Schluck von meinem ‘Rattlesnake‘, „wobei wir wieder bei deiner Frage währen: ‘Es ist meistens Grün, hat vier Beine und wenn es aus dem Baum fällt, kann es dich töten?‘“.
„Eine grüne Klapperschlange ist leider auch falsch.“
Schluck ‘Rattlesnake‘. „Vielleicht ein Alligator?“
„Ein Alligator ist auch falsch! – Aber wusstest du, dass der Bestand der Alligatoren sehr gefährdet war, als Taschen und Schuhe aus Alligatorlleder modern wurden?“
Schluck ‘Rattlesnake‘.
„Seitdem darf Alligatorleder in jeder Form nicht mehr ein- oder ausgeführt werden. Ich mag deshalb meine Alligatorlederpumps, die ich von meiner seligen Oma geerbt habe, nicht mehr anziehen, obwohl sie wunderbar passen.“ Schluck ‘Rattlesnake‘. „Glänzend elegante Alligatorlederpumps mit Schnalle!“ Schluck ‘Rattlesnake‘. „Leider fehlt mir dazu die Handtasche.“
„In der Tat! Die Damen von Welt, zu denen du zweifellos gehörst, tragen Schuhe und Handtasche aufeinander abgestimmt. – Da lasse ich doch, weil ein Alligator nicht passt, ein Krokodil vom Baum in unsere Badewanne fallen. Ich züchte es dann ...“
„Ein Krokodil geht leider auch nicht!“ Die Wunderbare Ulrike wurde plötzlich toternst. „Es gibt jetzt eine Droge mit dem Namen ‘Krokodil‘“, sprach sie und nahm einen Schluck ‘Rattlesnake‘. „Die neue Droge Desomorphin wird ‘Krokodil‘ genannt, weil sich die Haut an der Einstichstelle grün verfärbt und schuppig wird. Abhängige frisst der billige Heroin-Ersatz von innen und außen auf. Die Droge des armen Mannes heißt ‘Krokodil‘. Und sie endet bei fortlaufendem Konsum fast immer tödlich!“
Schluck ‘Rattlesnake‘.
„Guck an. Aber Drogen nehmen wir auch nicht! – Lass‘ mich doch bitte mal ausreden! – Ich möchte das Zuchtkrokodil in unserer Badewanne ja nur noch ein Bisschen weiterzüchten, bis es groß genug für eine Handtasche ist.“ Schluck ‘Rattlesnake‘. „Ich mache dir dann aus dem Krokodil eine schöne Handtasche, passend zu deinen Alligatorlederpumps …“
„Du musst das Krokodil aber vorher Schlachten! Ich denke, du kannst kein Blut sehen!“
„Stimmt auch wieder.“
Schluck ‘Rattlesnake‘.
„Außerdem ist ein Krokodil“, die Wunderbare Ulrike nahm einen Schluck ‘Rattlesnake‘, „auch völlig falsch! – Überle’g doch mal: Grün wirkt beruhigend und natürlich. Psychologisch gesehen verbinden wir mit ‘Grün‘ Leben, Natur, Zufriedenheit, Glück und Hoffnung – aber auch Unreife und Gift ...“
„Dann kann es nur 'My fair lady‘ sein, die aus dem Baum fällt!“, meinte ich und sag: ‚Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blühen.““
„Ich glaub, jetzt hat er's!“, sang die Wunderbare Ulrike mit, „Ich glaub, jetzt hat er's! Bei Gott, jetzt hat er's! – Noch einmal: wann ergrünt das Grün?!“
„Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blühen!“, fuhr ich fort.“
Nachdem wir das Lied durchgekaspert und die ‘Rattlesnakes‘ getrunken hatten, meinte die Wunderbare Ulrike: „'My fair lady‘ ist leider auch falsch! – Kann ich noch einen 'My fair lady‘, äh ‘Rattlesnake‘, bekommen?“
„Nur wenn du mir verrätst, was meistens Grün ist, vier Beine hat und mich töten kann, wenn es aus dem Baum fällt!“
„Ein Poolbillardtisch!“ sagte de Wunderbare Ulrike lakonisch. „Trinken wir noch einen ‘Rattlesnake‘ und gehen dann noch etwas Billardspielen?“

Rattlesnake
1 Tropfen Granatapfelsirup
4 cl Blue Curaçao
2 cl Raki
Auffüllen mit Sodawasser
Eis
Deco Cocktailkirsche
Pfefferminztäfelchen
 

Oben Unten