Künstler Chuzpe

5,00 Stern(e) 1 Stimme
Künstler Chuzpe

Die Vollpfosten werden wieder gekürt,
es stehn ihnen die Haare zu Berge,
wenn ihre Chuzpe die Gülle verrührt,
feiern nur Kriegstreiber die Särge.

Vom Köpfeschütteln ist die Birne leer,
einmal zu viel habt ihr Balkon-Geklatscht,
den Künstler glaubt dir doch keiner mehr,
hast dich mit Stinkefinger abgewatscht.

Die Obrigkeit in deinem Spiel ist klug.
Die Eingereihten gröln im Narrenzug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Walther

Mitglied
Die Kunst, Herr Dichter, kommt von Können.
Drum sollte man sich Können gönnen,
Bevor die Sprache man zerreimt,
Und Flach mit Flach zu Sinn verleimt,

Der einfach auseinderkracht,
Wenn man kurz etwas lauter lacht.
Auf Deutsch: Nicht jeder kann beim Denken
Gedanken zur Erkenntnis lenken.

Zumeist bleibt es beim Dauernölen,
Wenn das nicht reicht, ertönt ein Grölen.
 

James Blond

Mitglied
Ich denke, dass die Chuzpe keineswegs nur negativ konnotiert ist. Als dreiste Unverfrorenheit besiegt sie mit ihrer mutigen Beharrlichkeit die Frechheit, welche die Überraschung des Augenblickes für sich auszunutzen versteht. Also Lebenshaltung anstatt Überraschungsangriff.

Grüße
JB
 

Walther

Mitglied
Ich wähne, dass der Kommentar
Womöglich ganz woanders war
Und ist stochastisch weil es flutscht
Ganz nebenbei hier reingerutscht
Der Zufall, lieber Dichter, kennt den Plan;
Ein Dilettant hat nur den Wahn,
Er könnte sich mit Könnern messen.
Er sollte das ganz schnell vergessen.

Ich denke, dass die Chuzpe keineswegs nur negativ konnotiert ist. Als dreiste Unverfrorenheit besiegt sie mit ihrer mutigen Beharrlichkeit die Frechheit, welche die Überraschung des Augenblickes für sich auszunutzen versteht. Also Lebenshaltung anstatt Überraschungsangriff.

Grüße
JB
Chuzpe ist die steigerung der frechheit und der anfang der verhornung bzw. verblendung.
 

James Blond

Mitglied
Nicht unbedingt nur. In dem Begriff schwingt auch eine Art von Bewunderung mit.
Wiki- Chuzpe:
Im Jiddischen und in den meisten europäischen Sprachen schwingt Anerkennung für eine Form sozialer Unerschrockenheit mit. Hier spricht man insbesondere von Chuzpe, wenn jemand in einer eigentlich verlorenen Situation mit Dreistigkeit noch etwas für sich herauszuschlagen versucht.
 

Walther

Mitglied
Nicht unbedingt nur. In dem Begriff schwingt auch eine Art von Bewunderung mit.
Wiki- Chuzpe:
Im Jiddischen und in den meisten europäischen Sprachen schwingt Anerkennung für eine Form sozialer Unerschrockenheit mit. Hier spricht man insbesondere von Chuzpe, wenn jemand in einer eigentlich verlorenen Situation mit Dreistigkeit noch etwas für sich herauszuschlagen versucht.
sag ich doch. das war der grund, warum ich den begriff in der debatte verwendet habe. auch verhornung ist "bewunderungswürdig". auch blankes entsetzen und mitleidiges kopfschütteln sind schließlich ein art bewunderung. schließlich hat "bewundern" "wundern" und "wunder" im wortstamm.
 
Ich denke, dass die Chuzpe keineswegs nur negativ konnotiert ist. Als dreiste Unverfrorenheit besiegt sie mit ihrer mutigen
Das ist richtig James, wie auch die jiddische Ableitung.

Im speziellen Fall ist sie die Verballhornung von der Ernsthaftigkeit, mit der eine längere Aufarbeitung zu einem vielschichtigen Thema mit verschiedenen Usern stattgefunden hat. Geht gar nicht.
Beisgrüße
 

Walther

Mitglied
Das ist richtig James, wie auch die jiddische Ableitung.

Im speziellen Fall ist sie die Verballhornung von der Ernsthaftigkeit, mit der eine längere Aufarbeitung zu einem vielschichtigen Thema mit verschiedenen Usern stattgefunden hat. Geht gar nicht.
Beisgrüße
No. sie beschreibt ein verhaltensmuster, das wir nicht erst aus der COVID-debatte kennen: die standhafte realitätsverweigerung durch selektion der fakten, die ins eigene weltbild passen. wer dieses gedankengebäude für ein mikadospiel hält, wird mit entsprechenden labeln versehen. kriegstreiber ist noch das netteste unter ihnen. schon die leiseste kritik wird zur unverschämtheit.
das ist mit chuzpe noch äußerst freundlich geschmeichelt. man sollte es eigentlich ganz anders nennen. aber ich bin ja respektvoll im umgang. wär nicht schlecht, wenn sich andere dessen befleißigen würden. und vorher, kolleg*innen, diskutiere ich dieses thema nicht weiter. period.
 



 
Oben Unten