Liebe

4,00 Stern(e) 1 Stimme

anemone

Mitglied
16.1.2003
Liebes Tagebuch,
ich habe einen Artikel über die Liebe gefunden und will ihn dir einfach nur vorlesen:
Liebe: Liebe ist das schwierigste Thema, das sich finden läßt. Darüber schreiben zu müssen, kann einen armen Menschen ebenso leicht in Verzweiflung bringen, wie die Liebe selbst dazu imstande ist. Heine, der in Sachen Liebe gewiss kompetent war, sagt einmal: Was Prügel sind weiß man schon, aber was Liebe ist, hat noch niemand herausgebracht.
In einem seiner herrlichsten Gedichte heißt es: Mein Herz ist wie die Sonne/So flammend anzusehn,/Und in ein Meer von Liebe/Versinkt es groß und schön.
Der persische Dichter Hafis will uns glaubhaft machen:
Von der unerhörten Flamme,/Die in meinem Busen wütet,/Ist die Sonne nur ein Funke,/Der sich in die Luft geschwungen.

Ich werde weiterschreiben, es ist noch nicht zu Ende.
bis morgen!

17.1.2003
Goethe hat dazu zu sagen: Das ist die wahre Liebe, die immer und immer sich gleich bleibt,/Wenn man ihr alles gewährt, wenn man ihr alles versagt. Wer diesen Grad von Liebe nur erreichen könnte!
Im Sprichwort heißt es: Wahre Liebe kennt keine Eifersucht. In der Regel ist es aber ganz anders: Je heißer die Liebe,
um so heftiger die Eifersucht.
Ein anderes Sprichwort sagt: Der Liebe und dem Tod kann niemand entrinnen.
Freiligrath singt: O lieb, so lang du lieben kannst,/O lieb,
solang du lieben magst;/Die Stunde kommt, die Stunde kommt,/
Wo du an Gräbern stehst und klagst.
 

Oben Unten