• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Limerick (gelöscht)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, Tinke,
ich werde hier in zwei Schritten vorgehen:
1. Zur Form:
Rhythmisch stimmt der Limerick.
Grammatisch ist Zeile 4 falsch.
Das lässt sich leicht beheben und ist vielleicht auch nur ein Tippfehler:

In Bethlehem hat einst bei Nacht
ein Geschenk uns Maria gemacht.
Die Jule wollt’s auch,
doch kaum sah [blue]er [/blue]den Bauch,
hat Klaus aus dem Staub sich gemacht.

---
Inhaltlich:
Ich sehe hier das Problem, dass Du zwei unterschiedliche Sachverhalte vergleichst, hierdurch ist es schwieriger, auf die Pointe zu kommen. Sie "zündet" nicht richtig, weil der Vergleich nicht richtig zündet.

Jule wollte s auch, der Menschheit einen Heiland schenken, Klaus verstand das nicht, im Gegensatz zu Joseph akzeptierte er keine unbefleckte Empfängnis und verschwand.

Ich denke, es wird zu komplex und sprengt die Form.

---
Rein formal ist es aber ein Limerick, der im wesentlichen die Form einhält.

Versuche, etwas mehr Kraft in die Pointe zu bringen und insbesondere die Handlung auf Jule und Klaus zu konzentrieren.
 

James Blond

Mitglied
In Bethlehem hat einst bei Nacht
[red]x X x X x X x X[/red]
ein Geschenk uns Maria gemacht.
x x X x x X x x X
Die Jule wollt’s auch,
x X x x X
doch kaum sah er den Bauch,
[red]x x X x x X[/red]
hat Klaus aus dem Staub sich gemacht.
x X x x X x x X

Lieber Bernd,

auch wenn es einige Variationen gibt, so ich denke ich nicht, dass dein Verbesserungsvorschlag ein korrektes Reimschema aufweist. Ich habe die beanstandeten Verse rot angestrichen. Zwar kann das Schema auch mit 2 unbetonten Silben beginnen, allerdings sollte es nicht innerhalb eines Limericks variieren.

Mein Vorschlag lautet:

Einst hatte dem Joseph bei Nacht
Maria zur Welt was gebracht.
Sabine wollt's auch,
doch kaum schwoll ihr Bauch,
als Klaus aus dem Staub sich gemacht.

Der Autor hat anscheinend das Interesse verloren,
aber vielleicht könntest du zumindest den Schreibfehler im Titel korrgieren.

Grüße
JB
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo, James,
zur Variation des Auftakts innerhalb eines Verses haben wir unterschiedliche Auffassungen. Ich halte mich hier an Beispiele der Klassiker.

Soweit ist Tinka aber noch nicht.
Wenn unterschiedliche Betonungen möglich sind, aber die Limerickbetonung mir noch akzeptabel erscheint, akzeptiere ich sie, zumindest in der Phase, in der Tinka ist.

Später kann man dann auch an Feinabstimmung gehen.

In Bethlehem (IPA: [ˈbeːtləhɛm], Wiktionary, https://de.wiktionary.org/wiki/Bethlehem ) hat einst bei Nacht
x X x x X x x X (?)
ein Geschenk uns Maria gemacht.
x x X x x X x x X
Die Jule wollt’s auch,
x X x x X
doch kaum sah er den Bauch,
x x X x x X
hat Klaus aus dem Staub sich gemacht.
x X x x X x x X

Vielleicht ist es aber didaktisch wirkklich besser, zumindest zu Beginn gleiche Auftaktbetonung zu fordern.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.


Oben Unten