Literaturmagazine

pseudodelic

Mitglied
Liebe Schreibersgemeinde,

ich bin mir unsicher, ob das Thema in diese Sparte passt, ich hoffe es einfach.

Kennt ihr ein gutes Literaturmagazin, in dem Kurzgeschichten von neuen Autoren und auch alten Hasen abgedruckt werden?
Ein Magazin, wie man es sich aus den Bukowskibüchern vorstellt. Das ist hoffentlich eine ausreichend treffende Beschreibung.

Entschuldigung wegen Rechtschreibfehler.

Alex
 

lapismont

Foren-Redakteur
Teammitglied
Das hängt ein bisschen vom Genre der Geschichten ab.

Sowohl in der phantastasch!, in Exodus und auch in NOVA werden regelmäßig auch SF-Kurzgeschichten veröffentlicht.

Micha Schmidts Zwielicht bringt mehr Texte als Sekundäres zum Thema Horror.

Mehr fällt mir spontan an Literaturzeitschriften nicht ein. Im Bereich der Nicht-Phantastik bin ich nicht unterwegs.
 

pseudodelic

Mitglied
Danke lapismont.

Ich bin auf der Suche nach Magazinen die Geschichten aus dem Genres Belletristik, Dokumentarliteratur, Satire o.Ä abdrucken.
 
O

orlando

Gast
Ein Magazin, wie man es sich aus den Bukowskibüchern vorstellt.
Da kann ich dir den Drecksack empfehlen (Hrsg. Florian Günther. Untertitel: Lesbare Zeitschrift für Literatur), der nimmt aber nicht alles und jeden, ist überhaupt ein ziemlich schräger Vogel - fliegt weiträumig über Berlin.
Deshalb: Vorab informieren. ;):D
 

Sploink

Mitglied
Ich hätte noch Seitenstechen anzubieten. Wird einmal im Jahr vom Homunculus Verlag herausgegeben und stellt keine Anforderungen an Genre oder Format. Einziger Knackpunkt: Jede Seitenstechen Ausgabe widmet sich einem bestimmten Thema. Bei der jetzigen Ausschreibung werden Geschichten gesucht, die sich mit Antropophagie (Kannibalismus) und Liebe auseindersetzen.
Für dieses Jahr (2017) ist die Abgabefrist schon abgelaufen; kann man sich dennoch im Hinterkopf behalten, wenn es nächstes Jahr wieder so weit ist. :)
 

Oben Unten