Lügner

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
“This sentence does not have seven words.”(Whereas it actually has seven words!)
“This sentence has seven words.”(Whereas it actually has only five words!)

SSHESHAGIRI KM RAO


Dieses ganze Gedicht ist
eine einzige Lüge.

Eine einzige Lüge ist
dieses ganze Gedicht.

Denn es sagt die Wahrheit,
die unumstößliche.

Die unumstößliche Wahrheit
sagt das Gedicht.

Denn wenn es lügt,
ist es wahrhaft.

Und sagt es die Wahrheit,
ist es verlogen.

So prüfe immer genau
oder lasse es einfach sein.

Ein Satz und seine Negation:
beide sind falsch.

Lass dich erschauern.
Lass von Schauer dich durchströmen.

Dieser Satz hat sechs Wörter.
Und sein Gegenteil:

Dieser Satz hat nicht sechs Wörter.
Beide sind falsch.

Um richtig zu übersetzen,
muss man falsch übersetzen.
 

Mondnein

Mitglied
Ja Bernd.

Wie zitiert Bertrand Russell seinen heiligen Paulus? (Ich schlags jetzt aber nicht nach) :

"Die Kreter sind allesamt Lügner und faule Bäuche.
Einer von ihnen hat es bezeugt."


grusz, hansz
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
:D Genau. Es ist eine ziemlich alte Version des Paradoxons. ... an dem um 1900 beinahe die Mathematik zerbrach.

Bertrand Russell, der es im Werk von Frege fand, wurde sehr alt und führte die Friedensbewegung an.
Frege fiel in Depression, weil aus dem Fundament der Logik ein Baustein herausgebröselt war - als er dachte, alles geschafft zu haben..
 

Mondnein

Mitglied
Du hast, lieber Bernd,

einen sehr feinsinnigen Umgang mit den mathematischen Finessen, die zwischen den Problemen liegen, etwa zwischen Wahr und Falsch. Ich vermute, Du kennst auch etwas zwischen der negativen Selbstbezüglichkeit, die zu Paradoxien führt, und der Trennung der Ebenen in der Typentheorie und bei Carnaps Metasprachebenen. Zwischen dem Spiel mit Selbstbezüglichkeiten bzw. Autologien und den "Verboten", selbstbezügliche Möbiusbänder auszuschneiden und zu schließen.

Das Pauluszitat las ich in jungen Jahren als Motto eines Buchs von Bertrand Russel über Paradoxien. Ich war ganz erstaunt, was so ein Bibelschimpf als Motto bei dem Atheisten sollte. Als ichs dann im Buch (gewissermaßen rückblickend) begriff, bin ich vor Lachen vom Stuhl gefallen.
Es ist gut denkbar, daß viele Theologen oder fromme Bibelleser gar nicht wissen, daß Paulus sich auf das Kreterparadoxon bezieht, so daß sie das Urteil des Paulus für eine Charakterisierung der Inselgriechen zwischen Moralaufladung und Lasterabladung halten. Russells Humor, einfach köstlich.

grusz, hansz
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ja, das stimmt. Die Mathematiker haben oft Humor und die meisten suchen nach Schönheit.

Die Typemntheorie kenne ich, es ist aber eine Scheinlösung. Sie verlagert das Problem nur eine Etage höher.
Bewiesen hat das Gödel mit einer speziellen Form des Diagonalarguments und der Selbstbezüglichkeit.


Sehr schön ist die Paradoxie in:

  1. Dieser Satz hat sechs Wörter.
  2. Dieser Satz hat nicht sechs Wörter.

Der zweite negiert den Ersten, durch die Selbstbezüglichkeit sind beide falsch.

Man findet: a = falsch und nicht a = falsch.
 

Oben Unten