mach was draus

3,80 Stern(e) 5 Bewertungen

NewDawnK

Mitglied
Hallo HerbertH,

hier gibt es nichts zu kritisieren.
Kürze, Verdichtung, Deutungsoffenheit, schöne Formatierung, es gibt etwas zum Rätseln, und wer unbedingt will, kann die drei Strophen sogar singen.

Perfekt.

Viele Grüße

NDK
 
O

orlando

Gast
Hallo Herbert,
ich kann mich der allgemeinen Begeisterung nicht anschließen, obwohl die Verse, bezogen auf das foröse Kommentarverhalten, einen gewissen Witz beinhalten. Auch ich selber erkenne mich darin wieder. ;):D
Stelle ich mir jedoch die drei klassischen Fagen

Ist das Gedicht ein Verstext?
Ist es ein lyrisches Gebilde?
Besitzt es poetische Sprache?


kann ich eigentlich keine der drei Fragen guten Gewissens mit "ja" beantworten.
Dein Text ist zwar in Verse aufgeteilt, aber nicht alle Verstexte sind Gedichte. :eek:

Bei den zwei anderen Fragen erübrigt sich die Antwort .-
In deinem Fall spräche ich viel lieber ein Lob aus, doch will es mir diesmal einfach nicht gelingen. - Da du aber in jüngster Zeit mehrere gute Gedichte geschrieben hast, wirkt meine Einschätzung vielleicht nicht ganz so "zerstörerisch."
Dir einen lieben Gruß
orlando
 

HerbertH

Mitglied
Hups,

ich hatte nicht damit gerechnet, dass dieses kleine Teil insgesamt so gut ankommt (von einer Wertung einmal abgesehen...)

Denn es ist ein lyrischer Kommentar auf einige jüngere Kommentare zu einem anderen Kurzgedicht von mir.

Das, liebe Orlando, mag auch erklären, dass es mit der Einordnung "lyrik pur" nicht so einfach ist.

Für mich immer wieder erstaunlich ist, welche unerwarteten Resonanzen manche meiner Gedichte finden, während andere, die ich für besser halte, eher unbeachtet bleiben.

Liebe Grüße

Herbert
 

NewDawnK

Mitglied
Hallo HerbertH,
Für mich immer wieder erstaunlich ist, welche unerwarteten Resonanzen manche meiner Gedichte finden, während andere, die ich für besser halte, eher unbeachtet bleiben.
Also, für mich war dieses Gedicht eher ein Zufallsfund. Es gefällt mir nicht zuletzt deshalb gut, weil ich selbst in meinen Anfängen auf der LL versucht habe, unkonventionelle Kurztexte in den Lyrikforen unterzubringen. Das hat damals schon nicht geklappt. Meine Antrag, wenigstens ein Forum für Aphorismen einzurichten, wurde leider abschlägig beschieden.
Ich möchte auch noch mal feststellen, dass es mir hier nur um Texte geht. Ich sehe mich weder als ehrenamtliche Autorenbetreuerin noch als Pausenclown für die begabteren Lyriker.

Speziell bei Deinen Texten fehlt mir, nachdem ich sehr lange gar nicht hier war, völlig der Überblick. Welches Deiner 627 Werke sollte man Deiner Meinung nach denn unbedingt mal gelesen haben? :)

Viele Grüße

NDK
 

HerbertH

Mitglied
Liebe NDK,

leider konnte ich Dich nicht per Email erreichen, daher denn doch hier "offen".

Mir fällt da spontan

zweiter hauptsatz des luxus

ein, das wurde bisher kaum wahrgenommen, ist aber aus meiner Sicht ein Lesen wert.

In letzter Zeit habe ich viel experimentiert, aber nicht alles davon unter Experimentelles einstellen wollen, weil die Resonanz dort oft sehr gering ist. Aber damit habe ich vielleicht einige meiner früheren Leser verschreckt.

Hier ist vielleicht

Rückblick

einen Blick wert.

Wenn ich noch ein drittes Gedicht nennen soll, das relativ wenig Resonanz fand, dann ist es der

Zyklus strandlieder

aus dem nur der deep sea blues wirklich einschlug. Vielleicht ist der Zyklus einfach zu lang für ein Online-Forum.

Aber ansonsten darf ich mich nicht wirklich beklagen, eine ganze Reihe früherer Gedichte fanden starke Resonanz und und und :)

So, nun aber genug der Selbstbeweihräucherung.

Danke für Dein Interesse

Liebe Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Hups, da ist einiges im vorletzten Kommentar nicht richtig formatiert gewesen, daher hier was gemeint war:

Liebe NDK,

leider konnte ich Dich nicht per Email erreichen, daher denn doch hier "offen".

Mir fällt da spontan

zweiter hauptsatz des luxus

ein, das wurde bisher kaum wahrgenommen, ist aber aus meiner Sicht ein Lesen wert.

In letzter Zeit habe ich viel experimentiert, aber nicht alles davon unter Experimentelles einstellen wollen, weil die Resonanz dort oft sehr gering ist. Aber damit habe ich vielleicht einige meiner früheren Leser verschreckt.

Hier ist vielleicht

Rückblick

einen Blick wert.

Wenn ich noch ein drittes Gedicht nennen darf, das relativ wenig Resonanz fand, dann ist es der

Zyklus strandlieder

aus dem nur der deep sea blues wirklich einschlug. Vielleicht ist der Zyklus einfach zu lang für ein Online-Forum.

Aber ansonsten darf ich mich nicht wirklich beklagen, eine ganze Reihe früherer Gedichte fanden starke Resonanz und und und

So, nun aber genug der Selbstbeweihräucherung.

Danke für Dein Interesse

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten