• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Marielena, ein Krimi für Kinder (gelöscht)

nachts

Mitglied
Hallo Ruedipferd

hab mir mal deinen ersten Abschnitt rausgepickt, is n bisschen exemplarisch

"Marielena legt ihr Englischbuch zur Seite.Die Vokabeln hat sie nun alle gelernt.Für die Klassenarbeit Morgen wird es reichen.Sie ist eine gute Schülerin und geht in die Dritte Klasse.
Beide Eltern sind berufstätig.
Die Mutter arbeitet als Arzthelferin in der Praxis von Dr. Reichardt, der auch ihr Hausarzt ist.Ihr Vater ist von Beruf Elektriker.
Marielena sitzt auf der Terrasse des kleinen Einfamilienhauses, welches ihre Eltern am Stadtrand gebaut haben.Ihr Blick fällt auf die Fische im Aquarium.
Das große Becken ist der ganze Stolz ihres Vaters.
Dann steht sie auf und geht langsam in den Garten.

Das Haus ist das letzte in der Straße.Hier endet auch die Asphaltierung.
Von der Haustür führt ein kleiner schmaler Fußweg zwischen Büschen und Bäumen entlang in den Wald.
Marielena liebt die Spaziergänge durch das Dickicht, aber ihre Mutter möchte nicht, dass sie allein in den Wald geht.
Nach 500 Metern führt der Weg wieder auf eine enge Straße.
An dessen Ende befindet sich ein altes einsames, verlassenes Haus."

Du beschreibst sehr viel, und machst es dem Leser (Kind) damit nicht so wirklich einfach in die Handlung einzusteigen.
1. Jede Menge Zusatzinfos, Dr. Reichhard,Hausarzt, Aquarium, ob das Haus ihre Eltern gebaut haben, ist nicht wichtig, 500 Meter, Asphaltierung ...
Spannender wäre es vielleicht, wenn der Leser Marielena kennen lernen könnte. Ist sie groß, klein, dick, dünn, lustig, ernst, Zahnspange Sommersproßen etc.

Marielena sitzt auf der Terasse. Gelangweilt spielt sie mit ihren blonden Zöpfen. Es dauert noch eine Weile, bis ihre Eltern aus der Arbeit nach Hause kommen und ihre Hausaufgaben hat sie längst erledigt. Sie könnte jetzt zu dem verlassenen, windschiefen Häuschen im Wald gehen. Sie kennt einen Schleichweg dahin, durch die Büsche. Zwar weiß sie, dass ihre Mutter sich schnell Sorgen macht, aber schließlich ist sie schon neun und ganz bestimmt kein Angsthase ... usw .. so oder ähnlich zum Beispiel

Da hättest du die Infos verpackt Marielena n bisschen näher gebracht und würdest mehr erzählen, als beschreiben. (nimm z.B. nen Apfel - du kannst ihn beschreiben, als Bild, oder, wenn du jemanden reinbeißen lässt, über ihn alles mögliche erzählen (Geschmack, Konsistenz, Geruch usw.
Erzählen bringt deinen Kind - Leser - glaub ich mal - näher ran)

Falls du vom dem Gedanken zu deinem Text was brauchen kannst, okay - ansonsten muß es dich nicht interessieren und du kannst es beruhigt in die Tonne kloppen

LG Nachts - viel Spaß beim Schreiben
 
S

suzah

Gast
Hallo Ruedipferd,
von der idee interessant, aber nicht gut erzählt. zu viel nebensächliches, wie nachts auch schon sagte, die spannung entsteht dadurch auch nicht so recht.
du solltest die geschichte nochmals überarbeiten und straffen, dann könnte sie richtig gut werden.

liebe grüße suzah
 


Oben Unten