Mein Therapeut

4,00 Stern(e) 1 Stimme

wüstenrose

Mitglied
Hallo molly,
auch mein Eindruck: klein aber fein!
Doch jetzt würde ich noch die Zeit vereinheitlichen (alles Vergangenheit oder Gegenwart).
Vorschlag:

Mein Therapeut, Fritz Ohnemus,
[blue]empfängt[/blue] mich [blue]stets[/blue] mit seinem Gruß:
dem "frohen Nasenreiben".

Schön ist die unterschwellige Komik: Ach, Therapeut - lass doch die verhaltenstherapeutische Traumtänzerei und lande mal wieder im Konkreten, Gegenständlichen. Wer therapiert hier wen?

lg wüstenrose
 

molly

Mitglied
Mein Therapeut

Mein Therapeut, Fritz Ohnemus,
empfängt mich stets mit seinem Gruß:
dem "frohen Nasenreiben".

Ich sage ihm: "Fritz Ohnemus,
das hat doch weder Hand noch Fuß,
drum lass das Reiben bleiben".


M.R.


Morgenklees Strohballen haben mich an die Komische Lyrik erinnert, die es hier einmal in einem Faden gab.
 

molly

Mitglied
Danke, wüstenrose, Deinen Vorschlag habe ich gern übernommen, nun entfällt sogar das doppelte "grüßen" in einer Zeile.

Ein sonniges Wochenende und liebe Grüße

molly
 

molly

Mitglied
Hallo Tula,
herzlichen Dank fürs lesen und bewerten.

Viele Grüße, ohne Nasenreiben, weil ich noch sehr verschnupft bin,

von molly
 
Mein Therapeut, ein Inuit,
der macht da leider nicht mehr mit.
Nun schau ich in die Röhre.

Mein neuer Therapeut heißt Schmidt.
Jetzt reiben munter wir zu dritt
des Schneemanns rote Möhre.

Liebe Grüße von Paul.
 

morgenklee

Mitglied
NaseGoreng / Gereimtes

Molly

Sehr genau beobachtet.

Und - falls man eine Nasenheizung besitzt,
ist das ja auch gar nicht so übel.
Aber bitte aufpassen, falls sich der
kleine Pino. nähert.
 

Oben Unten