Meine Welt

4,50 Stern(e) 2 Bewertungen

Sta.tor

Foren-Redakteur
Meine Welt

Herzlich willkommen in meiner Welt!
Ich habe die Welt auf den Kopf gestellt!
Und wer sich bei mir einen Platz bestellt,
der kriegt was geboten für’s Eintrittsgeld!

In meiner Welt da geht es rund!
Da ist alles schick, da ist alles bunt.
Da gibt’s keine Penner und keine Proleten,
nur sportliche Typen mit `nem Haufen Moneten.

Die Frauen in meiner Welt sind die tollsten
und in meiner Welt sind die Läden am vollsten!
Auf Kinder könn` alle getrost verzichten
und schmutzige Arbeit muss niemand verrichten.

Der Luxus ist in meiner Welt voll normal!
Ein jeder hat ständig die Qual der Wahl.
Die Wahl zwischen Hummer und Kaviarschnitten,
zwischen Goldarmbanduhren und Silikontitten.

Wer Autos mag ist bei mir gut aufgehoben.
Da darf ich mich ruhig auch selber mal loben!
In meiner Welt fährt man nur edelstes Blech!
Und wer Autos nicht mag, der hat eben Pech.

Herzlich willkommen in meiner Welt!
Ich habe die Welt auf den Kopf gestellt!
Und wer sich bei mir einen Platz bestellt,
der ist bald darauf ein ganz großer Held!


Du möchtest gern leben, hier in meiner Welt?
Du stehst auch auf Autos, Genuss und viel Geld?
Dann ist das für dich hier der richtige Ort,
wer einmal hereintritt geht nie wieder fort!

Doch lass dir vorher nur noch eines berichten:
Es gibt was darauf wirst du leider verzichten!
Die Liebe ist in meiner Welt streng verpönt!
Und wer bei mir wohnt wird vom Sex schnell entwöhnt!

Wir können Gefühle wie diese nicht leiden
Und tun jeden Körperkontakt streng vermeiden.
Doch kommt es mal vor, dass zwei heimlich sich lieben,
so werden sie aus meiner Welt flink vertrieben!

Wir haben uns selber und das reicht uns ganz,
des macht uns befriedigt und verleiht uns Glanz!
Egoismus ist unsere treibende Kraft.
Er ist es, der meiner Welt Geltung verschafft.

Herzlich willkommen in meiner Welt!
Ich habe die Welt auf den Kopf gestellt!
Und wer sich bei mir einen Platz bestellt,
wird aussehen wie aus dem Ei gepellt!


Wer sich konsequent auf sich selber besinnt,
der braucht weder Eltern noch Partner noch Kind.
Der kann Reichtum horten und muss ihn nicht teilen.
Kann in meiner Welt wie im Paradies weilen.

Den Leib schmückt man sich nur zum eignen Vergnügen,
den Andren begehrn heißt sich selbst zu betrügen!
Die Welt ehrt nur den, der sich selber verehrt!
Wer nachsichtig ist, lebt sein Leben verkehrt!

Es ist an der Zeit auf die Rücksicht zu pfeifen
und hemmungslos jedes Gefühl abzustreifen!
Ethik und Moral sind abscheuliche Gaben,
woran sich doch höchstens Idioten noch laben!

Wir sind hier auf einem viel höh`rem Niveau!
Wer nicht mit uns kann der gehört in den Zoo!
Da kann sie sich paaren, zum Jux meiner Leute –
die ganze beschissne Normalmenschenmeute!

Herzlich willkommen in meiner Welt!
Ich habe die Welt auf den Kopf gestellt!
Und wer sich bei mir einen Platz bestellt,
der hat sich zu einer Elite gesellt!


Der Hass ist ein unübertrefflicher Trieb
und in meiner Welt strengstes Lebensprinzip.
Es heißt, ihn im tiefsten des Herzens zu tragen,
verleiht Dir die Kraft alle Feinde zu schlagen.

Nur ein Gegner hat es geschafft uns zu sorgen.
Er raubt uns den Schlaf und vergrämt uns den Morgen.
Wir fall’n ihm zum Opfer, er nimmt mit was er kriegt.
Den Tod hat von uns leider niemand besiegt.

Er reißt seine Lücken in unsere Reihen,
und ich will dich in ein Geheimnis einweihen.
Wenn wir jetzt nichts tun, wird es nicht lange dauern,
dann besteht meine Welt aus zerfallenen Mauern.

Uns fehlt etwas, was wir vom Grunde auf hassen
und was wir in meiner Welt niemals zulassen.
Wir haben uns immer am meisten geschätzt.
Doch nie für die Zukunft auf Nachwuchs gesetzt!

Ja, ja ... so ist das ...

Und nun? Wie sieht’s aus? Bist du immer noch heiß?
Für Dich gibt’s den Eintritt zum Sonderpreis!
Schlag zu! Du bekommst auch das schönste Haus!
Tritt ein, komm, tritt ein! Sonst sterben wir aus!

Herzlich willkommen in meiner Welt!
Ich habe die Welt auf den Kopf gestellt!
Und wem es in meiner Welt nicht gefällt,
der wird um sein Eintrittsgeld geprellt!

So ist das nun mal in meiner Welt!!!!!
 

Sal Paradise

Mitglied
Nicht ganz ausgefeilt...Auf jedes Gefühl pfeifen, aber Hass, also auch ein Gefühl, zur neuen Religion erheben.
Keinen Nachwuchs wollen, obwohl man schon erkannt hat, dass es ohne nicht geht. Wobei das natürlich durch Nachwuchs von außen kompensiert werden könnte. Fraglich nur, ob eine so auf sich fixierte Welt sich nicht auch für die besseren Eltern bzw. ihre Kinder für die Herren der Welt halten müsste.
 

Sta.tor

Foren-Redakteur
Auf Rücksicht pfeifen!! Und wenn man Gefühle abstreift kann man trotzdem (oder erst recht) voll des Hasses sein.

Ansonsten steht dieses Gedicht als Spiegelbild für heute real existierende Gesellschaftsordnungen. Nachwuchs erzeugt man durch Zuzug. Ein ganz aktuelles Phänomen. Alle anderen Aussagen kannst Du jeden Tag der Presse, dem Fernsehen (Big Brother und Konsorten) und der Werbung entnehmen. Du findest alles wieder, wenn Du willst - eine echte Realsatire.

Und darum mein bestes Stück, erhaben über jede Kritik!!

Viele Grüße Thomas
 

Sal Paradise

Mitglied
Gefühle abstreifen und voll des Hasses sein? Hm. So kommen wir wohl nicht auf einen Nenner. Ich würd dir nämlich wieder widersprechen. Aber erst später. Ich muss nachdenken. *g*
 

Oben Unten