Miniatur - Stabreim

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Mondnein

Mitglied
Vorigen Sommer, anläßlich einer Norwegenreise, habe ich den Wikinger-Roman von Bentsson gelesen, "Röde Orm". Da kommen Dichter vor, die spontan solche wunderbaren Zweizeiler in den Himmel werfen.
Faszinierend!
 

Eumeline

Gast
Hallo Herbert,

ich hatte "Stabreim" so verstanden, dass dabei betonte Silben entscheidend sind und mit dem gleichen Laut beginnen sollten. So gesehen (und gehört), passt das auf der zweiten Silbe betonte "Zikade" nicht recht; oder hattest du das gar nicht als "Stab" angedacht?

Eumeline
 

HerbertH

Mitglied
Hallo Eumeline, nach meinem Verständnis geht es beim Stabreim um "betonte Wörter", nicht um betonte Silben. Vergleiche auch
Insofern gehört Zikaden also zum Stab.

Danke für Deinen Beitrag und herzliche Grüße

Herbert
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Hansz,

es gibt eine Reihe von Autoren, die (auch) Stabreime geschrieben haben, z.B. Tolkien.

Wenn ich mehr Zeit finde, möchte ich auch Längeres in Stabreimen schreiben, aber das wird wohl noch dauern.

Herzliche Grüße

Herbert
 

Eumeline

Gast
Hallo Herbert,

ich habe mir den Wikipedia-Artikel durchgelesen. Da steht: "Der Stabreim setzt an den betonten Silben eines Satzes an und lässt sie alliterieren bzw. 'staben'. Das meint das Richtige, glaube ich. "Zikaden", mit Betonung auf "ka", genügt dem nicht, da "Zi" unbetont ist. Siehe auch den Wikipediaartikel (wenn schon, denn schon) zu "Alliteration": "Die Alliteration ... ist eine literarische Stilfigur oder ein rhetorisches Schmuckelement, bei der die betonten Stammsilben benachbarter Wörter (oder Bestandteilen von Zusammensetzungen) den gleichen Anfangslaut (Anlaut) besitzen." Und kurz danach: "Wo regelhafte Alliterationen dem Bau von Versen zugrunde liegen, spricht man von alliterativen Versen oder Stabreim bzw. Alliterationsvers. Der Stabreim ist somit ein Sonderfall der Alliteration." Auch da: Es geht um die betonten (Stamm-)Silben!?

Ich glaube, sich da noch einmal einzulesen, wäre sinnvoll.

Tolkiens Stabreimverse habe ich gelesen und fand sie gut. Wenn du die Zeit findest, einen längeren Stabreimtext zu schreiben, läse ich den gern!

Eumeline
 

HerbertH

Mitglied
hallo eumeline,

wenn man es richtig rhetorisch betont, also das Zi von Zikaden mit gleicher Betonung wie die 2. Silbe liest
- tssi-ka-den (_ _ .) - dann passt das schon. Jedenfalls für mich.

Leider weiss ich noch nicht, wie man in der neuen LL Rezitationen einbringen kann, sonst könnte ich meine Lesart besser vostellen...

Dass es auch beim Stabreim/Langvers mehr Freiheit gibt, zeigt auch das Beispiel vom Tolkien auf besagter Wikipedia Seite.

Beste Grüsse

Herbert
 

JoteS

Foren-Redakteur
Teammitglied
...naja, ein Reimschema allein macht noch keine "feste Form" aber ich lass es trotzdem mal hier stehen.
 

Oben Unten