Muttertag

anemone

Mitglied
noch nicht so perfekt


Nun lernen die Kinder im Kindergarten
Gedichtchen - wie mühsam das Leben sein kann -
Ihre Gärtnerinnen von ihnen erwarten,
dass auswendig jemand sie aufsagen kann.
Am besten gleich alle, das wär wirklich fein
Dann wissen die Mütter: Mein Kind, nicht mehr klein
hat zum Muttertag sich Mühe gegeben

und stolz hört sie sich am bewussten Tag an
was ihrer Meinung nach eine Mutter
für ihre Kinder so alles kann:

Von waschen und putzen ist da die Rede,
von Kuchen backen und so allerlei
Komplexe darf es bei ihr drum nicht geben
„Ich bin keine Mutter!“ kommt nur raus dabei.

Sie schnappt sich die Kinder nach diesem Gedicht
und macht einen Ausflug ins Grüne
„Mamma, wann gibt’s Kuchen?“ fragt der jüngste Wicht.
„Dann müsst ihr den Papa besuchen!“
 
J

Jan Nolte

Gast
Hi anemone,

als ich den Anfang las, dachte ich,jetzt käme eine Anklage an die Menschen, die Kinder zu solchen Ritualen zwingen, obwohl sie gar nicht wissen, ob dessen Mütter wirklich so gut zu ihren Kindern sind, wie es die auswenig zu lernenden Gedichte behaupten.
Aber deine Pointe gefällt mir auch sehr. Das Hausfrau-Mutter-Klischee ist wirklich schon so veraltet, da wären echt mal neue Muttertagsgedichte fällig (noch besser wäre es, sie, um der Kinderwillen abzuschaffen :))
 

anemone

Mitglied
hallo Columbia, hallo Jan Nolte,

ganz abschaffen wäre schade, ich finde es immer noch schön,
mich nach so einem Tag selbst zu beschenken. Habe auch diesmal was Nettes zum Anziehen gefunden.

liebe Grüße
anemone
 

Oben Unten