nach hallt ich

5,00 Stern(e) 1 Stimme
am ende bleibe ich

auf der strecke

im zeitenlosen eigenreich

wehleid erübrigt sich

selbst an unglückstagen

wartet stets nur billiger trost



schimmel an den tunnelwänden

am lichten ende flattern fledermäuse

zukunftsbauten überragen alles

selbst die fantasien der spekulanten

nicht nur falsche hoffnungen

hinterlassen dem zufall

eine summe von fragen



doch zahlt sich alles wie immer

aus
 


Oben Unten