nachlass

Perry

Mitglied
nachlass

auf dem schwarzweißfoto ist ein mann in uniform zu sehen
mein vater war kriegsgefangener einmal zeigte er mir seinen
zerschmetterten finger geblieben ist ein geschnitzter elefant

meine mutter schneiderte für andere leute saßen wir um den
küchentisch herum war sie der mittelpunkt das haus ihr leben
als wir sie zuletzt zu uns nehmen wollten ging sie für immer

mittlerweile hat sich das rad des lebens weitergedreht nun bin
ich der älteste in der familie waren meine kriege auch andere
wünsche ich meinen kindern dass sie frieden finden im herzen
 

Perry

Mitglied
Hallo Stachelbeermond,
danke fürs positive Feedback.
Ich verwende die Terzettform schon länger, gibt sie mir doch Gelegenheit lyrisch verbrämt, kleine Lebensgeschichten (Einleitung, Hauptteil und Schluss) zu erzählen.
LG
Manfred
 


Oben Unten