nachsehen

rogathe

Mitglied
Danke für deine Meinung.
Es ist eine Miniatur mit integrierter Wortspielerei: nachsehen/ das Nachsehen haben.
LG rogathe
 

Mondnein

Mitglied
Schön und elegant, wie immer bei Dir, Rogathe,

der Kürze und Flüchtigkeit wegen.
"Ein Gefühl von" klingt in einem lakonischen Gedicht überflüssig, als ob in eben so einer Skizze nicht alles in der Kürze und Flüchtigkeit "eines Gefühls von ..." verflatterte.

grusz, hansz
 

Soljanka

Mitglied
Hallo, Rogate,

Gefällt mir.
Vielleicht wäre das Wortspiel deutlicher, wenn du ein bisschen umstellst:

"den kondensstreifen
nachsehen
südwärts
flüchtig
das nachsehen"

Gruß von Soljanka
 

Oben Unten