nacht weiche morgen

3,80 Stern(e) 4 Bewertungen

HerbertH

Mitglied
n a c h t[ 2]w e i c h e[ 2]m o r g e n

neue tage stunden wieder mehr minuten
nächtliche sekundenmeere trocknen aus

am rand der sommerzeit spurt salz
und tränen dünsten schneller kühlung auf die wangen

berührend strickt verlangen zwei schock frühe
zu zarter gaze an die fingerkuppen

hügelgräber öffnen kammern helle langend
schüttet dunkel aus den grübchen neue szenen auf

nahbei schützt schlaf das nach der nacht
bis zu (und vor) den hungerschüben
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Karl,

in der Tat geht es mir hier um möglichst neue Bilder, die man nicht sogleich assoziiert, wenn man an die Nacht denkt.

Freut mich sehr, dass diese Idee im Text deutlich geworden ist, und Dir gefallen hat.

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten