neologisten

Mondnein

Mitglied
[ 4]neologisten


bei mähwettbewerben der ernter
beim weinbärenwerfen der bakchen
beim sodoma-sado der schergen –
du wirst keinen meister erwerben

bei nähwettbewerben der erben
beim riesenwerfen der zwerge
du wirst keine trickser nicht finden
die hehlen mit schamlosen sünden

die stehlen mit künsten die listen
von dichtern lektoren-geleitet
beim bitteren spiel der verführer
beim suchen verlorner verlierer

verkleideter kalauer klone
die schweigen sich lieder des spottes
logisten sich neologismen
beginnen wie primzahlen gottes
 

Tula

Mitglied
Hallo Mondnein

beim weinbärenwerfen bin ich gern dabei !

dachte jetzt auch an die verzweifelten Damen sündloser Schamanen ...

Schöne Idee und gern gelesen!

LG
Tula
 

Mondnein

Mitglied
sich wappnend gegen eine See von Plagen

"Keine Bewertungen (warum denn eigentlich nicht wenigstens von Dir, Tula?), keine wirklichen Kommentare, - wenn das schon das Sommerloch ist, wie lange wird es dann dauern? Bis Oktober etwa?

Es geht hier zu wie bei den "Wettbewerben", wo man seine Stücke einreicht und dann nie mehr wieder was von hört. Wenn man dann nachschaut, wer die Preise gewonnen hat, lernt man, daß es auch dort so läuft wie in den Wissenschaften: Die Fragen vermehren sich um ein Vielfaches der Antworten, eine "Schere" von Reich und Arm im Reich der Originalität, der Ideen, des Schöpferischen.

Und wenn dann mal was richtig Gutes (Originelles, Schöpferisches) zur Erscheinung kommt, dann kommt irgendso ein Subjekt, das von Dichtung so viel Ahnung hat wie ein Moderator vom Deutschen Schriftstellerforum (ich nenne keine Namen, es sind mehrere, und von denen, die ich erlebt habe, sind es leider alle), und haut kommentarlos seine Vieren in den grünen Balken. Vielleicht ist es auch der altbekannte Serberuß (ein mittelmäßiger Dichter, der dort die Neuankömmlinge wegbeißt).

Hier taucht er wahrscheinlich erst auf, wenn ein Leselupus ("routinierter Dichter") seine Acht-und-Bann verhängt hat. Frage: Was ist edler im Gemüt: die Pfeil und Schleudern der unverantwortlichen Wertungen oder der Schlaf des Nichtgelesenwerdens, der nie endet?"

Dieser Beitrag ist ein Beispiel für "riesenwerfen der zwerge", als paralympischer Gegenwurf zum "Zwergenwerfen", mit dem man sich in der mitteleuropäische Lightkultur zu vergnügen beliebt hat.

grusz, hansz (ein riesenwerfender Zwerg)
 

Oben Unten