niederschlagende argumente

4,00 Stern(e) 3 Bewertungen
T

Trainee

Gast
Hallo Karl,

es mundet, wie du herbstliches Alltagsgeschehen (ergiebigen Regen) in eine Glückserwartung bindest, die sich wohl nicht erfüllen wird.
Der Titel schmiegt sich knockoutesk und die "Wetterapp" noch mehr.

Gruß
Trainee
 

revilo

Mitglied
da lauern sie wieder
diese [red]niedergeschlagenen Argumente[/red]
eingepfercht in schwarz-weißem fachwerk
noch glauben sie an gott
aber nicht mehr an seine wunder
schneeregen steht schräg
vor geputzten doppelscheiben
sturm heult strophe für strophe
ein uraltes drohlied für alle
die draußen glück suchen wollen

und die wetterapp verheißt
zunehmende niederschläge

Moin...viel zu schade für eine Überschrift...gib doch dem Kind einfach einen anderen namen....Lg revilo
 

Label

Mitglied
Hallo Karl Feldkamp

gefällt mir
besser noch finde ich revilos Vorschlag
das gäbe dem Text weitere Gedankenkeime

lieber Gruß
Label
 
da lauern sie wieder
diese niedergeschlagenen argumente
gemütlich eingepfercht
in schwarz-weißem fachwerk
noch glauben sie an gott
aber nicht mehr an seine wunder
schneeregen steht schräg
vor geputzten doppelscheiben
sturm heult strophe für strophe
ein uraltes drohlied für alle
die draußen glück suchen wollen

und die wetterapp verheißt
zunehmende niederschläge
 

Vera-Lena

Mitglied
Lieber Karl,

die niederschlagenden Argumente und die Niederschläge beim Wetter hast Du hier gut auf einen Nenner bringen können.

Es ist zu traurig, dass es an Durchsicht, Weitblick und gegenseitigem Entgegenkommen zur Zeit dermaßen fehlt. Ja, wahrlich, Deutschland, aber auch andere Länder stehen im Regen.

Du triffst immer wieder mit geschickten Metaphern den Kern einer Sache.

Liebe Grüße
Vera-Lena
 

Oben Unten