Noch einmal

3,00 Stern(e) 4 Bewertungen

molly

Mitglied
Noch einmal

Ich möchte noch einmal was Wildes erleben,
auf schwankenden Planken zum Walgesang ziehn,
mich hoch in den eiskalten Norden begeben,
wo Gänse dem klirrenden Winter entfliehn.

Noch einmal, voll Freude, den Liebsten treffen,
den erste, den ich nicht vergessen kann.
Das wär wohl mein reizvollstes Abenteuer
mit leichteren Schritten ginge ich dann.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trainee

Gast
Hallo Anonymus,

eine melancholisches Lied voller Wehmut, das du uns hier singst.
Rhythmisch könntest du, wenn du magst, noch nachbessern. Und evtl. die Wiederholungen herausnehmen:


Ich möchte noch mal etwas Wildes erleben,
mit [strike]dem [/strike]Ozeanriesen zum Walgesang ziehn
und hoch in den eiskalten Norden reisen,
wo Gänse im Herbst vor dem Winter fliehn.

Noch einmal, entzückt, meine Liebste treffen,
die erste, die ich nicht vergessen kann,
das wäre ein reizvolles Abenteuer;
mit leichteren Schritten ginge ich dann.
Etwa in der Art. Was meinst du?

Liebe Grüße
Trainee
 

molly

Mitglied
Noch einmal

Ich möchte noch mal etwas Wildes erleben,
mit dem Ozeanriesen zum Walgesang ziehn
und hoch in den eiskalten Norden reisen,
wo Gänse im Herbst vor dem Winter fliehn.

Noch einmal, entzückt, meine Liebste treffen,
die erste, die ich nicht vergessen kann,
das wäre ein reizvolles Abenteuer;
mit leichteren Schritten ginge ich dann.
 

molly

Mitglied
Noch einmal

Ich möchte noch mal etwas Wildes erleben,
mit Ozeanriesen zum Walgesang ziehn
und hoch in den eiskalten Norden reisen,
wo Gänse im Herbst vor dem Winter fliehn.

Noch einmal, entzückt, meine Liebste treffen,
die erste, die ich nicht vergessen kann,
das wäre ein reizvolles Abenteuer;
mit leichteren Schritten ginge ich dann.
 
T

Trainee

Gast
Zur Erklärung:

Das Siebenerle gibt es nicht etwa, weil du es so machst, wie ich es vorschlage, sondern weil das Gedicht nun tatsächlich gewonnen hat.
Im Kern war es schon vorher gut. :)
Und es freut mich, dass du dich Verbesserungsvorschlägen gegenüber offen zeigst, also lernbereit bist.

Trainee
 
T

Trainee

Gast
Deine zweite Version war übrigens auch schon deutlich melodiöser als die erste.
 

Ciconia

Mitglied
Hallo Anonymus,

vielleicht solltest Du hier noch einmal das Metrum überarbeiten: Bisher ist es alles andere als einheitlich, die Zeilen sind unterschiedlich lang, und dass die Reime nicht durchgängig sind, macht das Gedicht ein wenig hölzern. Ich meine, das könnte man bei einem so kurzen Gedicht ganz einfach ändern.

Dass man mit einem Ozeanriesen "zum Walgesang" gelangt, halte ich übrigens für ziemlich fragwürdig …

Gruß Ciconia
 

molly

Mitglied
Danke Ciconia für Deinen hilfreichen Tipp. Ich werde noch daran arbeiten.

Ozeanriesen und Walgesang sind bewußt fragwürdig. Wenn ich das nur miteinander verbinden könnte.

Viele Grüße
 

Ciconia

Mitglied
Hallo A.,

ein Vorschlag für die 1. Strophe:

[ 4]Ich möchte noch einmal was Wildes erleben,
[ 4]auf schwankenden Planken zum Walgesang ziehn,
[ 4]mich hoch in den eiskalten Norden begeben,
[ 4]wo Gänse dem klirrenden Winter entfliehn.

Die 2. Strophe schaffst du sicher selbst! ;)

Gruß Ciconia
 
T

Trainee

Gast
Noch einmal

Ich möchte noch mal etwas Wildes erleben,
mit Ozeanriesen zum Walgesang ziehn
und hoch in den eiskalten Norden reisen,
wo Gänse im Herbst vor dem Winter fliehn.

Noch einmal, entzückt, meine Liebste treffen,
die erste, die ich nicht vergessen kann,
das re ein reizvolles Abenteuer;
mit leichteren Schritten ginge ich dann.[/b]

Hallo Anonmymus,
ich möchte dich nicht unnötig verwirren, ärgere mich aber stets, wenn Lernwilligen etwas Unrichtiges mitgeteilt wird.
Das (hier immer noch) kritisierte Metrum ist lediglich der Bausatz eines Gedichts. - Dichter sind in der Regel keine Silbenzähler, wohl aber Menschen, die um einen angenehmen musikalischen Klang ihrer Gedichte bemüht sind. Das ist jetzt eindeutig erreicht.

Neben dem Metrum gibt es eine größere Anzahl weiterer Kriterien, die für einen guten Rhythmus sorgen. - Es führte allerdings zu weit, die jetzt alle aufzuzählen.
Ich empfehle dir, ein Standardwerk der Verslehre anzuschaffen. Hans- Dieter Gelfert und Wolfgang Kayser sind sehr empfehlenswert.

Und / oder schmökere bei den alten Meistern, bei von Eichendorff und den großen Lenau; nirgends wirst du verifizierte Grundrechenarten vorfinden ...

Vor allem aber: Geh deinen Weg. - Hier gibt es viele, die ähnliche Probleme mit dem Rhythmus haben wie du. Oder hatten ... Handwerkliches lässt sich erlernen. Dressur ist hierzu meist unnötig. ;)
Das andere, zunächst Wichtigere, bringst du, glaube ich, bereits mit.

Einen weiteren formalen Änderungsbedarf vermag ich nicht zu erkennen. Wenn du ihn aber siehst, ändere. Der Verfasser bist du.

Liebe Grüße
Trainee
 

molly

Mitglied
Hallo Trainee,

vielen Dank für die hilfreiche Buchempfehlung. Im Moment möchte ich das Gedicht so lasse und noch eine Weile darüber nachdenken.

Danke auch Deine Ausführung über Metrik und dass doch noch andere Dinge bei einem Gedicht wichtig sind.

Herzliche Grüße

A
 

molly

Mitglied
Hallo Ciconia,

im Moment möchte ich das Gedicht so stehen lassen, obwohl schon die "schwankenden Blanken" ein reiness Abenteuer für mich wären.

Dennoch vielen Dank, ich weiß, an meiner Metrik muss ich schleifen, selbst wenn noch andere Dinge zum Wohlklang eines Gedichts beitragen.

Herzliche Grüße

A
 

molly

Mitglied
Nichts für Ungut, Ciconia, es sollte natürlich Planken heißen.

Ich habe einige Deiner wunderschönen Gedichte schon gelesen.

Herzliche Grüße

A
 

Tula

Mitglied
Hallo

Ein freiherziges und soweit schönes Gedicht mit einem passenden Abschluss. Dennoch schließe ich mich den inhaltlichen Zweifeln an, auch ich finde die Ozeanriesen recht unpassend. Dann lieber in der Badewanne mit dem Buch von Melville in der Hand :)
Die Liebste von einst zu treffen, wäre bei mir kein Abenteuer im Sinne dieses Wortes, vielleicht gäbe es eine Variante, die besser zu den zu erwartenden Gefühlen passt.

Nichtsdestotrotz gern gelesen

LG
Tula
 

molly

Mitglied
Noch einmal

Ich möchte noch einmal was Wildes erleben,
auf schwankenden Planken zum Walgesang ziehn,
mich hoch in den eiskalten Norden begeben,
wo Gänse dem klirrenden Winter entfliehn.

Noch einmal, voll Freude, die Liebste treffen,
die erste, die ich nicht vergessen kann.
Das wär wohl mein reizvollstes Abenteuer
mit leichteren Schritten ginge ich dann.
 

molly

Mitglied
Herzlichen Dank Tula,

ich habe mich jetzt für die Planken entschieden, wie leichtfüßig könnte ich da noch sein.

A
 

Oben Unten