paragraphen

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

rogathe

Mitglied
§§§§§§§§§§

wie metzgerhaken
spitz ins fleisch geschlagen
denen die im großen spiel
den schwarzen peter zogen
und nun hängen

wie sprungfedern
unter schuhen derer
die leichtfüßig entkommen
deren mäntel leise wehend
daran hängen
 

anbas

Mitglied
Hallo rogathe,

die Idee gefällt mir. Ich frage mich aber, ob das noch kompakter geht, weiß aber nicht, ob wirklich und wie... Außerdem:
unter schuhen [blue]derer[/blue]
die leichtfüßig entkommen
[blue]deren[/blue] mäntel leise wehend
Aufgrund des sehr ähnlichen Klanges, würde ich hier noch mal schauen, ob's anders geht.

Liebe Grüße

Andreas
 

rogathe

Mitglied
§§§§§§§§§§

wie metzgerhaken
spitz ins fleisch geschlagen
denen die im großen spiel
den schwarzen peter zogen
und nun hängen

wie sprungfedern
unter schuhen jener
die leichtfüßig entkommen
deren mäntel leise wehend
daran hängen
 

rogathe

Mitglied
danke, anbas,
für den tipp. habe ein "derer" durch "jener" ersetzt.
noch kompakter? im gegenteil, ich hatte ursprünglich noch an eine zusätzliche strophe über die "federwaage" gedacht, so dehnbar wie paragraphen sind....

;) rogathe
 

anbas

Mitglied
Ja, besser so! Aber die Waage sollte draußen bleiben :D.

Gerade erst gesehen:
wie metzgerhaken
spitz ins fleisch geschlagen
[blue]denen[/blue] die im großen spiel
[blue]den[/blue] schwarzen peter zogen
und nun hängen
könnte auch schöner klingen, wenn da was geändert wird. Allerdings, noch mal mit "jenen" - ich weiß nicht...

Liebe Grüße

Andreas
 

anbas

Mitglied
Geht so - aber was hältst Du hiervon:

wie metzgerhaken
spitz ins fleisch geschlagen
[blue]jenen[/blue] die im großen spiel
den schwarzen peter zogen
und nun hängen

wie sprungfedern
unter schuhen [blue]solcher[/blue]
die leichtfüßig entkommen
deren mäntel leise wehend
daran hängen
??????????????????????
 

rogathe

Mitglied
§§§§§§§§§§

wie metzgerhaken
spitz ins fleisch geschlagen
jenen die im großen spiel
den schwarzen peter zogen
und nun hängen

wie sprungfedern
unter schuhen solcher
die leichtfüßig entkommen
deren mäntel leise wehend
daran hängen
 

revilo

Mitglied
hhmmmmmm, spricht mich inhaltlich nicht sonderlich an, weil Du zu viel mit Klischees spielst..........Gesetze sind schlecht ist doch die Zusammenfassung Deines Gedichts..........
sprachlich ist es allerdings sehr gelungen....sehr leicht und luftig.........
LG revilo
 

rogathe

Mitglied
hallo revilo,
die gesetze an sich sind nicht schlecht, nur zu oft deren anwendung ...beugung...korruptionsbedingt ...

danke für deinen kommentar

lg rogathe
 

revilo

Mitglied
ich glaube nicht, dass in Deutschland die Anwendung der Gesetze nicht funktioniert........denk doch nur mal an die Eilentscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Übertragung sämtlicher Kompetenzenzen an 9 Hanseln des Bundestages in Sachen EU- Rettungspaket für Griechenland........es tut mir leid, aber Deine Kritik ist mir zu fundamental und zu wenig differenziert..........aber das Gedicht ist ok..........
LG revilo
 


Oben Unten