Pflaster

1,00 Stern(e) 2 Bewertungen

anemone

Mitglied
Pflaster


Sobald ich durch das Dickicht lief, 8
verkratzte ich mir die Beine. 8
"So ein Mist!" unartig ich rief,
denn Pflaster besaß ich keine.

Dann Taschentücher mussten her
auf drei verschiedene Wunden.
So schön verziert ich bald darauf 8
den Kuchenteller gefunden. 8

Doch als man mit dem Messer kam,
um in Stücke mich zu schneiden,
entfernte ich mich reichlich schnell;
die Schnitte wollte ich meiden.

Nun hock ich hier, in dem Versteck
und traue mich nicht an das Licht,
denn Pflaster, meine lieben Leut’,
besitze ich immer noch nicht.
 

Oben Unten