Plutoniumtrinker - Amphybrachische Hexameter

3,80 Stern(e) 5 Bewertungen

HerbertH

Mitglied
Plutoniumtrinker

In Senken versickert,
[ 4]was Quellen entströmte
[ 8]vor Tausenden Jahren.
Durch Schichten entgiftet
[ 4]nur mühsam, was Menschen
[ 8]so leichthin entsorgten.
Verrottet das Eisen
[ 4]der Fässer im Salzstock,
[ 8]zerschmelzen sehr hitzig
die immer noch strahlen-
[ 4]den Kerne, was hindert
[ 8]den Weg in die Trünke.
Was damals die Säckel
[ 4]der Säcke befüllte,
[ 8]verätzt jetzt die Schlünde,
zersetzt jetzt die Gene,
[ 4]die Knochen. Von innen
[ 8]zerfressen Tumore.
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Walther,

es freut mich sehr, dass Dir dieses kritische Gedicht so gut gefällt.

Danke Dir!

Liebe Grüße

Herbert
 

Walther

Mitglied
lb. herbert,

es gibt persönlich motivierte vorlieben. hier erleben wir gerade wieder eine solche. ich wurde auch gerade "bestraft". :(

lg w.
 

anbas

Mitglied
Jetzt muss ich doch mal nachfragen: Was ist "Amphybrachisch"? Habe erfolglos nach einer Erklärung gegoogelt.

Unabhängig davon gefällt mir das Gedicht gut.

Liebe Grüße

Andreas
 

Label

Mitglied
Lieber Herbert

Schön!!!!

Du bist einer der wenigen, die den Amphybrachus ebenfalls mögen (siehe mein Motto :D)
Auch die Betrachtungsweise zum Thema spricht mich ausgesprochen positiv an.

lediglich
die immer noch strahlen-
den Kerne, was hindert
diese Stelle irritiert mich etwas.

von der Syntax her, ersetze ich automatisch in [blue]die[/blue] Kerne. Das ergäbe dann natürlich das Problem von zweimal kurz hintereinander "die"
lösbar wäre das mit
[blue]denn[/blue] immer noch strahlen-
[blue]die[/blue] Kerne, was hindert

Die Trünke, ein herrliches anachronistisches Wort, das dadurch den Text aus der Alltagssprache emporhebt und den unmittelbaren Bezug zum Titel Plutoniumtrinker herstellt.

mit einem netten Gruß
Label
 

HerbertH

Mitglied
Oh, das freut mich sehr, dass dieses Gedicht doch noch so positive Resonanz gefunden hat.

Ich werde mich noch ausführlicher äußern, wenn mich die Autobahn oder/und der Schnee wieder losgelassen haben.

Bis dann!

Liebe Grüße

Herbert
----
Plutoniumtrinker
u-uu-u

ist übrigens mit etwas Wohlwollen auch amphybrachisch :)
 

HerbertH

Mitglied
PS:

die immer noch strahlenden Kerne, was hindert den Weg in die Trünke.


Die Hexameter habe ich in 3x2 Amphybrachen geteilt. Dadurch ergibt sich die Trennung von strahlen-den ...

Interessant :)
 

Label

Mitglied
Huch

jetzt ist auch bei mir der Groschen gefallen

schamgerötet erbitte ich mein Änderungsansuchen dem Vergessen anheim fallen zu lassen

hüstel
:)
Label
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Andreas, lieber Walther, liebe Mary, liebe Label,

und liebe Anonyme,


ja, diese Trünke schenken wir unseren fernen Nachfahren ein, wenn wir nicht "höllisch" aufpassen. Die Amphybrachen im Hexameter - danke Walther, für die Hinweise dazu! - geben dem Ganzen etwas von der Dramatik antiker Theaterstücke, jedenfalls schwebte mir das so vor. Die anderen Fragen sind ja eigentlich schon geklärt.

Danke auch für Eure tollen Wertungen und den "Abwehrkampf" - ihr wisst schon :)

Liebe Grüße

Herbert
 

Oben Unten