raumfahrt (7 abaa-ruba'iyat)

Mondnein

Mitglied
[ 4]raumfahrt


in zukunft vielleicht so nach dreitausend sonnen-runden
(ein jahr ist wenn sieben der monde den mutter-planeten
in fünfzig tagen umdrehn und zwölftausend stunden
den tag entfächern - die dauern nur sieben sekunden)

gehn wir auf die suche nach anderen wesen und wonnen
im sturz durch die nacht cafés wo wir lachen und lesen
im teppich coronen von explodierenden sonnen
die protuberanzen der ejakulierenden bronnen

im düsen keimpunkt nadelöhr sind wir kamele
wir schlüpfen hindurch mein sohn so lang immer länger
und rollen uns auf im tunnel zum stromkreis der seele
um wiederzukehrn durch die pforte die ich dir verhehle

erzähl du mir deine erlebnisse welten und wesen
die du dir erfahren als du die geburt wiederholtest
die zeiten rund mir zu falten vom tod zu genesen
um was du mir schreibst schon während des schreibens zu lesen

du kennst doch - weißt du noch wie vom gedanken umfaltet
die scherze der jüngeren eljen bewußt sich verbargen
als sie uns besuchten? zum spiel war ihr leben gestaltet
sie wohnten in unserm erinnern gedächtnis-verwaltet

die eine verliebte sich sinnlos in dich - überspielte
mit lächelndem ernst ihren tod - als wärst du vergessen
die andere zog mich an sich und verschwand und ich fühlte
daß all unser spiel im gewinn den verlust nur erzielte

ihr lied schwang sich in den himmel in form einer feder
die schrieb mein leben ins buch auf die seite - verblättert
verschlug der wind das kapitel - der sturm warfs entweder
ins nichts oder auf den cafétisch - du liest es? - jeder?
 

Oben Unten