Rettung

4,20 Stern(e) 9 Bewertungen

Kaetzchen

Mitglied
Jemand zerrt an seinem Arm, es schmerzt heftig. Warum lässt man ihn nicht in Ruhe? Sie ziehen kräftiger, er hört sich schreien. Dann ummantelt ihn Finsternis und ihm wird kalt. Unter dem Mantel bekommt er keine Luft. Wollen sie ihn ersticken?
Plötzlich stemmt sich jemand gegen seine Brust, pumpt wie eine Maschine, als wollte er alles aus ihm herausdrücken.
Bald darauf beginnt etwas in ihm zu klopfen, erst zaghaft, dann immer schneller. Er atmet erlöst tief ein. Später legen sie ihn auf die Seite. Eine Flüssigkeit läuft über sein Gesicht.
Es wird wärmer, sie haben ihm ein Feuer angezündet. Er blinzelt in den grellen Schein und überlegt: “Warum steht in dem Feuer mein Auto?“
 
Zuletzt bearbeitet:

Cellist

Mitglied
Gefällt mir. Trotz des doch eigentlich hinweisenden Titels war ich bis zuletzt gespannt, dachte eher an einen Traum. Na ja, ganz unähnlich erlebt man ja solche Rettung vermutlich gar nicht.
 

Kaetzchen

Mitglied
Ja, ich war mir auch erst unsicher wegen dem Titel, habe mich aber dann doch dafür entschieden.
Danke Cellist und Otto für die Wertung.
LG
Kaetzchen
 

Franke

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hallo Kaetzchen,

ich war sechs Jahre im Rettungsdienst und Unfallopfer haben immer wieder mal hinterher erzählt, dass sie ihren Unfall in der Rolle des Unbeteiligten erlebt haben.
Sehr gelungene Kurzprosa!

Liebe Grüße
Manfred
 

Kaetzchen

Mitglied
Hallo Manfred

ehrlich gesagt war ich noch nie bei einem schweren Unfall dabei und erlebte selbst auch keinen., bloß gut.
Ich schrieb über meine Vorstellung davon.
Danke für deine Wertung
Liebe Grüße
Kaetzchen
 

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Jemand zerrt an seinem Arm, es schmerzt heftig. Warum läßt man ihn nicht in Ruhe? Sie ziehen kräftiger, er hört sich schreien. Dann ummantelt ihm Finsternis und ihm wird kalt. Unter dem Mantel bekommt er keine Luft. Wollen sie ihn ersticken?
Plötzlich trampelt ein Pferd auf seiner Brust herum und ein Elefant bläst ihm mit seinem Rüssel Luft in den Mund.
Bald darauf beginnt etwas in ihm zu klopfen, erst zaghaft, dann immer schneller. Er atmet erlöst tief ein. Zufrieden legen sie ihn auf die Seite. Eine Flüssigkeit läuft über sein Gesicht.
Es wird wärmer, sie haben ihm ein Feuer angezündet. Er blinzelt in den grellen Schein und überlegt:
“Waru
m steht in dem Feuer mein Auto?“
lässt
ihn

Meinst du die Herzdruckmassage? Die passt für mein Empfinden nicht zu diesem Eindruck.
Wie kommt er darauf, dass sie zufrieden sind?
Kein Absatz
 

Kaetzchen

Mitglied
Danke Jon
für deine Hinweise. Ich habe nun den Text noch mal etwas überarbeite, hatte auch meine Zweifel, ob der Vergleich mit dem Pferd passt.
Gruß
Kaetzchen
 

Kaetzchen

Mitglied
Hallo Ralph,
auch dir meinen Dank für die Benotung meines Textes. Ich freue dich über deine Aufmerksamkeit.
LG
Kaetzchen
 

Oben Unten