Rezeptur für neue jahre oder

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Rezeptur für neue jahre oder


Seelen speisung gewissen loser:
ein löffelchen gutes zu hören ab
geschmeckt mit einer prise
respekt & einem körnchen
wahrheit

Alles in ein schälchen nach
denken geben & vorsichtig
verrühren – dann eine weile
ziehen lassen bis ein licht
auf geht

Das gelbe vom ei des Columbus
trennen & mit einem affen
zucker vermengen – das weiße
zu schnee schlagen & in öl ein
legen

Den geölten schnee wie der
blitz unter die affen zucker
melange heben & kräftig ab
lachen – bei 37° sanft ein redu
zieren

Die masse aus wellen & mit
tau mehl speis versehen – auf den
boden der tat sachen die masse
aus gutem zu hören der respekt
prise

& dem körnchen wahrheit be
streichen – das ganze etwas
ruhen lassen & mit ein wenig
offenem ohr servieren – es darf
dabei

In zimmer laut stärke mit & über
ein ander geredet werden
 

Perry

Mitglied
Hallo Walther,

wahrlich eine Rezeptur der etwas anderen Art.
Es scheint sich um eine "süße Versuchung" zu handeln, die mit allerlei Nachdenklichem wie "Seelenspeisung, Körnchen Wahrheit/Ei des Kolumbus und Affenzucker verfeinert wurde.

Konstruktiv ist mir der Einsatz lyrischer Stilmittel etwas zu überbordend, bzw. vordergründig. Das ist aber natürlich eine rein subjektive Einschätzung.

Wünsche trotzdem Guten Appetit bzw. gute Unterhaltung.

LG
Manfred
 

Walther

Mitglied
so ist es,

lb Perry,

eine variante der speisung der 5000 schoß mir durchs hirn. der anlaß, plätzchenbacken, Dreikönig, Berlin-Attentat, haben die ingredienzien geliefert.

das ergebnis ist schwer verdaulich geraten, wie ich lese.

danke fürs lesen und kommentieren!

lg W.
 

Perry

Mitglied
Hallo Walther,

"schwer verdaulich" ist alles, was einem auf den Magen bzw, das Gemüt schlägt.
Ungestillter Hunger und Terroranschläge gehören leider dazu.
Da ich ihm Text außer "gewissen / loser" dazu keine direkten Anknüpfungspunkte gefunden habe, hatte ich inhaltlich keine Bauchschmerzen. :)
LG
Manfred
 

Perry

Mitglied
Hallo Walther,

das würde deine Intention zwar besser hervorheben, ich bezweifle aber, ob das allein genügt dem Text den beabsichtigten gesellschaftskritischen Anstrich zu verleihen. Dazu steht das "Kuchenrezeptartige" zu sehr im Vordergrund.
LG
Manfred
 

Walther

Mitglied
Hi Perry,

danke. vielleicht ist das zuviel des guten. ich habe vorne und hinten geschraubt, weil mir die bilder selbst zu wichtig erscheinen. natürlich ist man als autor immer ein wenig betriebsblind. und man steht geradezu zwangsweise hinter seinem text.

lg W.
 

Walther

Mitglied
Rezeptur für neue jahre oder


Speisung der 5000 gewissen losen:
ein löffelchen gutes zu hören ab
geschmeckt mit einer prise
respekt & einem körnchen
wahrheit

Alles in ein schälchen nach
denken geben & vorsichtig
verrühren – dann eine weile
ziehen lassen bis ein licht
auf geht

Das gelbe vom ei des Columbus
trennen & mit einem affen
zucker vermengen – das weiße
zu schnee schlagen & in öl ein
legen

Den geölten schnee wie der
blitz unter die affen zucker
melange heben & kräftig ab
lachen – bei 37° sanft ein redu
zieren

Die masse aus wellen & mit
tau mehl speis versehen – auf den
boden der tat sachen die masse
aus gutem zu hören der respekt
prise

& dem körnchen wahrheit be
streichen – das ganze etwas
ruhen lassen & mit ein wenig
offenem ohr servieren – es darf
dabei

In zimmer laut stärke mit & über
ein ander geredet werden –
der schuss wurde gehört
 

Perry

Mitglied
Hallo Walther,

ich sehe das genauso. Letztlich kann nur der Autor entscheiden, welche und wie der Text seine Aussage transportieren soll.
In diesem Sinn weiter viel positive Energie beim Schreiben.
LG
Manfred
 
Lieber Walther,
da Weihnachten und Neujahr sehr im Zeichen des großen Fressen stehen, finde ich die Metapher durchaus angemessen. Ich würde ein wenig kürzen, um diese Metapher nicht überzustrapazieren.
Herzliche Grüße und fürs neue Jahr den üblichen Vorsatz, etwas für die Figur zu tun. (Der dann in der Regel bald wieder vergessen wird.)
Karl
 

Walther

Mitglied
Hi Perry,

danke für deine unterstützung bisher!

lg W.


lb Karl,

mich hat die "seuche", einige der weihnachtskilos gleich wieder gekostet - aber natürlich hast du recht (wobei ich im vergangenen jahr mein ziel mit 3 bis 5 kg runter erreicht habe).

danke für deine wertung und den kürzungshinweis. aus etwas mehr distanz wird mir das sicherlich gelingen!

lg W.
 

Oben Unten