rise of the nightingale

5,00 Stern(e) 1 Stimme

Mimi

Mitglied
sie singt als wäre sie als lied geboren
als wäre sie aus melodie gemacht
die welt ist ohne den gesang verloren
es dringt ihr klang mit aller macht

hinein ins blut durch menschlich' ohren
auf dass sein rhythmus sich entfacht
als hätt' ein gott sie auserkoren
der ihre stimme formte mit bedacht

tief in der kehle den gesang beschworen
hinauszuschweben leicht und sacht
sich in des menschen herz zu bohren
derweil's aus seinem schlaf erwacht
 

Mimi

Mitglied
Ich spiele in meinen Texten häufig mit verschiedenen Sprachen... hier ist es der Titel.
Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich nicht nur beruflich sehr viel mit Sprachen zutun habe, sondern auch selbst viele "fremdsprachige" Texte schreibe.

Dankeschön fürs Lesen und Bewerten!

Grüße
Mimi
 

lietzensee

Mitglied
Hi,
ich verstehe. Für mich wirken Titel und Text durch den Sprachunterschied halt emotional entkoppelt, andere Sprache, andere Emotion. Natürlich kann ein Titel auch mit Erwartungen spielen. Aber für mich muss dann zumindest die Intention des Spiels erkennbar sein. Für die fremde Sprache des Titels fehlt mir sozusagen ein payoff ;-)

Aber das ist natürlich ein Luxusproblem. Von dem Gedicht selbst ist jede Zeile stark. Mit Pathos und ohne Kitsch gelingt nur selten so gut.

LG
lietzensee
 


Oben Unten