Ritter aus Tengen (Limerick)

5,00 Stern(e) 1 Stimme

JoteS

Foren-Redakteur
Teammitglied
Ha! Da bedichtet einer meine Heimat - nach Tengen sind es von mir zuhause nur 30km und übrigen weiss jeder:

Engen, Tengen, Blumenfeld
sind die schönsten Städt' der Welt

Naja, Tengen und Blumenfeld zumindest so ziemlich die kleinsten ;)

Übrigens ein absoluter Geheimtipp für Wandertouristen. Der hintere Hegau und der angrenzende Randen sind landschaftlich wunderschön. Die Kombination aus bergiger und trotzdem sehr offener Landschaft ist einzigartig, ebenso wie die Ausblicke auf See und Alpen sowie die (21) Hegau-Vulkane. Zum Hochschwarzwald ist es auch nur ein Katzensprung.

(Ich wohne direkt am wunderschönen Bodensee aber denn kennt ja schon jeder.)
 

James Blond

Mitglied
metrische Form

Nette Polinte, aber ich finde hier das Metrum nicht gelungen:

A: x xXx x Xx x Xx
A: x x Xx x Xxx Xx
b: x xXx x Xx
b: [red]x X[/red] x x Xx
A:[red]x X[/red] x x Xxx Xx

Zwar kenne ich die Limerickgesetzgebung nicht so perfekt wie Bernd, aber es liest sich schlecht, wenn Verse mit gleichen Reimen sich nicht im Metrum entsprechen. Die drei A-Verse sollten untereinander dasselbe Schema aufweisen, ebenso die b-Verse.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Hierzu gibt es viele Dispute.
Aber: Im Limerick ist der Auftakt frei.
Limericks sind taktzählend, nicht silbenzählend.
Zudem ergibt sich eine Beschleunigung zum Ende hin.

Wenn es nur den formalen Grund des Silbenzählens gibt, ändere ich es nicht.
Das Sprechen kann man ja üben.
Das habe ich auch getan, und Du sicher auch, Du hast ja auch schon Lesungen gemacht.

PS: Du kannst die fehlende Silbe auch als (unbetonte) Pause lesen.
 

Drickes

Mitglied
Ein klassischer, gelungener Limerick. Trotz nicht ganz sauberem Reim entsprechend hoch zu bewerten. Dispute wie voranstehend wären etwa so zu umgehen:

Es neigte ein Edler von Tengen?
sich brav vor noch höheren Rängen?
bis runter zur Straße?
und blieb mit der Nase?
im Gulli versehentlich hängen.
 

Drickes

Mitglied
Und für die Verfechter des sauberen Reims:

Servil hat sich Freiherr von Tengen
verneigt vor noch höheren Rängen
bis runter zur Straß`
und blieb mit der Nas`
im Gulli versehentlich hängen.
 

Oben Unten