Sachlage, nüchtern. - Sonett

Walther

Mitglied
Sachlage, nüchtern. - Sonett

Sachlage, nüchtern.


Was dort am Himmel stand, war unerfindlich:
Die Narrenzeit, die uns für solche hielt,
Mit schlechtem Witz und Spitzen, schlecht gezielt,
Verballhornt, tiefgeschlagen, unverbindlich.

Das Leben hatte sich recht schlecht gespielt:
Die Lola war das Gegenteil von kindlich,
Das laut Gesagte war viel zu befindlich,
Das Ende schon am Anfang eingestielt.

Da blieb uns bloß ein müdes Augenreiben,
Um so die bösen Geister auszutreiben,
Und schon zu Frühstück nichts als Whisky pur.

Vom Himmel und der Hölle abzuschreiben,
War unser Mantra, um im Bild zu bleiben:
Da war nichts heldisch, da war Sterben nur.
 

Oben Unten