Schimmel

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Der Schimmel
ist
grau
und ein
Esel.

Wie
unsere
Welt.

Sie
ist ein
Schimmel.

Ich bin ein
Dinosaurier.
Hab Mitleid.
Ich bin ausgestorben.

Ich bin der ausgestorbene
Dinosaurier
aus einem Gedichtbuch
eines Dichters,
dessen Namen mir entschwand.

Ich bin Dinosaurier,
nicht Dodo, Moa, Elefantenvogel
oder gar Langbein-Eule.

Auch Yeti bin ich nicht.

Ich bin
Schimmel.
Grau
und ein
Esel.
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
sympathisch

es ist wunderbar, warmherzig.

das schriftbild, die wörter untereinander, ist ja in dieser form nicht vorlesbar, (wie soll man auch etwas "untereinander" vorlesen?), obwohl ich schon mal einen dichter vorlesen hörte, der die unpassenden zeilenumbrüche seiner flatterrandprosa durch dem satz widerstrebende pausen wiedergab, und es klang alles künstlich, akademisch. ja ich weiß, die isolierten einzelwörter werden stück für stück durchmeditiert (bei solch einem vorlesen). das sehe ich hier aber ander, völlig anders; nicht ganz leicht zu sagen, warum; jede zeile gibt information, dann überrascht (so ein ganz klein bißchen, gerade zum lächeln) etwa der sprung vom "schimmel" zum "esel". (ich liebe esel mehr als pferde).

aber bei deinen sachen, besonders hier gut zu merken, ist es so, daß es einen feinen humor hat, ganz ohne spott, weil es ja ein selbst-humor ist, mit einer spur von wehmut (z.b. der ausgestorbene dino, gedichtet von einem vergessenen weißnichtwer), warmherzig, wunder-bar auch im logischen bruch (esel/dino).
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Den Namen des Dichters suche ich schon lange. Leider habe ich ihn wirklich vergessen. Es war ein amerikanischer Dichter, und die Zeile: "Habt Mitleid mit den armen Dinosaurier, sie sind ausgestorben" habe ich mir gemerkt. Ich kenne noch genau den Platz des Buches im Regal der Hauptbibliothek, sie ist aber umgezogen. Und der Name ist weg.
 

Mondnein

Foren-Redakteur
Teammitglied
wie hieß das noch? "lomophotographie"-porträt-fragment eines amerikanischen beatgenerationpoeten; oder die dicht nebeneinander liegenden rißstreifen von plakaten unter plakat unter plaka unt pl (oft in pop-art-bildern) - zitat-schachtelung in zitatsch. in zit.

oder der von den Monty Pythons "geschriebene" sprachverknotete prophet im "Leben des Brian".
 

Oben Unten