Schönheitskönigin Anita

5,00 Stern(e) 6 Bewertungen


Schönheitskönigin Anita

Nu sagense schon: Da steh ick doch und wirke!
Da sindse doch vor Staunen erstma stumm!
Da steh ick wie jemalt an einer Birke
Und breite Wirkung vor mir aus und um mich rum.

Was mein Frisör mir übers Haupt jetopft hat,
Ist nach Modell jemacht und kommt aus Zwaziland,
Und eben, als der Birkenspecht jeklopft hat,
Da sag ick zu mir selber: Allerhand,

Was du da hinstellst mitten ins Jeblümte!
Ick sag: Anita, sag ick, bleib so, nix vertauschen,
Bis eener kommt, und malt dir als berühmte
Madonna mit dem Topf beim Spechtbelauschen.
 
Das sind Fotos (ich habe da noch einige) von 1920 und drumherum, aus den Anfängen der Fotografie. Aber gerade die unglaubliche Naivität, mit der man damals das moralisch Anfechtbare festgehalten hat, macht diese Bilder, ich übertreibe mal, liebenswert. Ich finde, diese Fotos rufen geradezu nach textlichen Verrücktheiten. Und weil wir alle ja im Homeoffice sind, ist auch Zeit da, mit Verrücktheiten herumzuspielen. Allerdings wäre ich nie auf die Idee gekommen, im Archiv zu wühlen. Hast mich drauf gebracht, Tula. Ich krame mal weiter. Danke für den Kommentar mit Gruß an deine Großeltern.
Joe
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben Unten