schwebebahnen

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Perry

Mitglied
Hallo Karl,

in welchen Bahnen oder Regionen wir auch schweben, alle haben einen drohenden Untergrund unter sich.
LG
Manfred
 
Hallo Karl Feldkamp, Dein Text geht vom Erleben eines Wingsuit-Fluges aus, verallgemeinert ihn, dehnt ihn gleichsam ins Leben aus, streift die Liebe und endet dann, wieder im Wingsuit, mit einer Todesvision ... Eine Menge Zeug hast Du da auf engsten Raum komprimiert. Eine leichte Monotonie stellt sich ein durch die vielen Infinitive und sonstigen Worte auf -en, aber vielleicht ist diese Monotonie beabsichtigt.
Müsste es nicht "zwischen wohnen und flüchtige[red]m[/red] fliegen" heißen???
Mit Gruß
E. L.
 

Tula

Mitglied
Wingsuit-Flug ?

Hallo

für mich heisst der Titel 'Schwebebahnen', d.h. die Fahrt ist relativ langsam und nicht mit einem wilden Flug zu vergleichen. Ganz im Gegenteil, der Autor geniesst die Fahrt, bestaunt die Landschaft etc. und sinniert dabei über den eigentlichen Moment hinaus.

Finde ich wirklich gelungen.

LG
Tula
 
Lieber Eike,
danke für Deinen einfühlsamen Kommentar. Es geht mir um ein monotones Gleiten. Und ich meine wirklich die "flüchtigen"...
Herzliche Grüße
Karl
 

revilo

Mitglied
zwischen wolkenbergen an felsen
entlang schrammen zwischen
[red]sesshaften[/red] und flüchtigen fliegen
an feindeshaut reiben
und in den armen der armen liegen
kahle baumwipfel streifen
gemachte betten zerwühlen
bei allem das unvermeidliche
meiden und [red]dazu[/red] laut ein [strike]letztes[/strike]
vergessenes liebeslied [red]schmettern[/red]

und droht der absturz ohne verzug
ins nichts und all gleiten

Lg revilo
 
zwischen wolkenbergen an felsen
entlang schrammen zwischen
sesshaften und flüchtigen fliegen
an feindeshaut reiben
und in den armen der armen liegen
kahle baumwipfel streifen
gemachte betten zerwühlen
bei allem das unvermeidliche
meiden und dazu laut ein letztes
vergessenes liebeslied schmettern

und droht der absturz ohne verzug
ins nichts und all gleiten
 

HerbertH

Mitglied
Lieber Karl,

ich würde das Gedicht eher "Flugbahnen" nennen. Bei manchen der Bilder (z.B. "all") habe ich Schwierigkeiten, sie mit "Schwebebahnen" zu verbinden. Vielleicht fahre ich einfach zu selten damit...

Liebe Grüße

Herbert
 
Lieber Herbert,
ja, Fugbahnen wäre nicht schlecht. Mir geht es allerdings schon um eine Schwebebahn, die mich scheinbar flíegen lässt...
Herzliche Grüße und danke für Deinen Vorschlag
Herzliche Grüße
Karl
 

revilo

Mitglied
jo, immer wieder gerne, lieber Karl.....diesmal wars ein Sonderposten aus revilos Tante Emma-Laden......kostet dich nur ne Flasche guten Roten.....können wir auf deinem Hochsitz trinken, wenn es draussen nicht mehr so frischlich ist.....
 

Carina M.

Mitglied
Hallo Karl,

der Titel hatte mich angelockt, dachte ich doch an die Wuppertaler Schwebebahn. Ich bin immer sehr gerne damit geschwebt. Nun ist es ein anderer Text geworden, als ich erwartet habe, dennoch mag ich darüber nachdenken.

Derweil friedliches Schweben durch die Adventszeit.
Lieben Gruß,
Carina
 
Liebe Karina,
im Hinterkopf hatte ich beim Schreiben schon die Wuppertaler Schwebebahn, die Fliegen suggeriert und das doch nur in engen vorbestimmten Bahnen zulässt.
Danke für Deine lieben Worte.
Herzliche Grüße
Karl
 

Oben Unten