sie gaben sich die Kugel

anemone

Mitglied
Raffaello, dick und rund und weiß kugelte Raffaella entgegen. Sie konnte ihn noch rechtzeitig aufhalten, indem sie ihm ihren Körper entgegenstreckte. RUMMS, Raffaello blieb an ihr haften. Nun hatten sie den Schlamassel! Wie um alles in der Welt würde Raffaello da wieder herauskommen?

Raffaello wollte es nicht mehr. Raffaello wollte haften bleiben. „Aber das geht doch nicht!“
Raffaella forderte ihn auf, sofort ihren Körper zu verlassen, er protestierte. In ihrem Körper fühlte er sich geborgen. Sie verbanden sich wie Yin und Yan. Es gab ihnen Ruhe und Gelassenheit, ein Strom floss duch ihre Körper, der Wärme gab und Sicherheit.

Raffaella, die braune Kugel fragte den Staubsauger: „Kannst du uns nicht auseinandersaugen?“ „Ich könnte es versuchen, aber ob es mir gelingt, vermag ich nicht zu sagen!“ „Versuch es!“ befahl Raffaella. Der Staubsauger setzte seine Kraft in Bewegung und Raffaello spürte das Ziehen. „Kannst du mich nicht in Ruhe lassen!“ rief er garstig aus und klammerte sich fest und fester an den braunen Körper an.

„So geht das nicht!“ meckerte der Staubsauger, „Du must es schon über dich ergehen lassen,
sonst schaffe ich es nicht!“ womit er natürlich recht hatte. Damit er endlich Ruhe gab, löste Raffaello seinen festen Griff, denn er wollte diesem Lärm ein Ende setzen und RUMMS, schon lag jeder in einer anderen Ecke. „Das wars dann wohl!“ bedankten sie sich beim Staubsauger. „Da doch nicht für!“ entgegenete der Staubsauger und zog seinen Stecker aus der Dose.
 

Oben Unten