• Liebe Leselupe-Mitglieder,

    das Forum "Lust und Liebe" wird am 26.05.2022 deaktiviert werden. Ab sofort sind schon keine Neuveröffentlichungen mehr möglich. Alle Inhalte aus diesem Forum werden ebenfalls am 26.05.22 deaktiviert und damit für alle Leser, Mitglieder und Autoren unsichtbar. Falls Sie Werke in diesem Forum veröffentlicht haben, sichern Sie sich diese bitte vor dem 26.05.22 z.B. auf Ihrem lokalen Computer.

    Hintergrund: Suchmaschinen stufen Websiten mit erotischen Inhalten (dazu gehören auch erotische Texte) als teilweise problematisch und altersbeschränkt ein. Das hat deutliche (und negative) Einflüsse auf die Platzierungen von Websiten wie der Leselupe innerhalb von Google und Co. und damit auch auf die Besucherzahlen und Werbeeinnahmen.

    Viele Grüße
    Das Leselupe-Team!

Sieben stille Rosen - Sonnet

Walther

Mitglied
Sieben stille Rosen*
- für Hilde Franz† -

Als ob sie lebten: sieben stille Rosen
Aus engen Hälsen leerer blauer Flaschen,
Die farbenfroh ein weißes Blatt liebkosen …
Sie wollen dich, den Menschen, überraschen!

Sie wollte das: den Blick gefangen nehmen.
Das Auge auf die leise Schönheit lenken,
Weil Alltag und Banales Linsen lähmen.
Was will die Welt uns allen reichlich schenken?

Gespräch und Dialog, ein frohes Lachen.
Gemeinsamkeit, Verantwortung, Natur.
Auf Bildern Blüten, Kinder, Drachen.
Ein Innehalten da, dort Freude pur.

Was ist von dir, von uns, zurückgeblieben?
Die Rosen haben’s aufs Papier geschrieben!

* auf ihrem letzten gemalten Bild sind sieben Rosen
 
Zuletzt bearbeitet:


Oben Unten