Ständig, auch wenn ich nein sage

4,50 Stern(e) 2 Bewertungen

pseudodelic

Mitglied
Meine Huendin zieht ständig die
Bettdecke vom Bett, um die Ecken
anzukauen – oder – die Decke
einfach
auf den dreckigen Boden
zu legen.
Vielleicht ist das ein Akt der
Rebellion. Ich sage ihr ja
ständig
sozialer Ungehorsam sei das Beste.
Vielleicht nimmt sie sich
das
zu sehr zu Herzen und lebt es. Sie
trägt ja auch nie Kleidung,
pinkelt und kackt ungeniert
in der Öffentlichkeit
und furzt
ohne mit der Wimper zu zucken.
Sie schläft immer wenn sie kann,
macht keine Anstalten
ihr eigenes Geld zu verdienen,
und schnurrt sich ihr Fressen
ohne schlechtes Gewissen.
Sie macht sich nicht mal
Sorgen
wegen gestern, morgen, über-
morgen oder dem letzten oder
nächsten
Moment.
Und sie ist glücklich.
Sie hat wohl irgendetwas be-
griffen, was Menschen nicht
begreifen können, selbst wenn
sie den ganzen Tag schlafen,
nie arbeiten,
und auf die Straße
kacken würden.
 

Aufschreiber

Mitglied
Hallo @pseudodelic,

inhaltlich finde ich den Text recht gut, auch wenn ich nicht ganz dahinter gekommen bin, inwiefern die Zeilenumbrüche ihn dann wirklich zur Lyrik machen.
Aber sehr wahrscheinlich muss ich mich hier an Deine Signatur halten. ;o)

Beste Grüße, Steffen.
 

AbrakadabrA

Mitglied
Lieber Freund,

Deine Hundedame betreibt keinen sozialen Ungehorsam, sondern folgt ihrem Instinkt.

Für uns Dressierte von Heute wirkt das schon als Widerstand.

Gut geschrieben, aber etwas zu lang.

Auf Deinen und Tulas Kommentar zu Ewig antworte ich in den nächsten Tagen.

Ohren steifhalten!
 

pseudodelic

Mitglied
Lieber Freund,

Deine Hundedame betreibt keinen sozialen Ungehorsam, sondern folgt ihrem Instinkt.

Für uns Dressierte von Heute wirkt das schon als Widerstand.

Gut geschrieben, aber etwas zu lang.

Auf Deinen und Tulas Kommentar zu Ewig antworte ich in den nächsten Tagen.

Ohren steifhalten!
Shit. Ich dachte, sie könnte das Prinzip des menschlichen sozialen Ungehorsam begreifen. Aber sei's drum - Instinkt ist auch cool.
Ich wüsste nichts, was ich noch kürzen möchte. Die meisten andere meiner Gedichte sind kürzer :)

Ich freue mich auf deine Antwort! Scheinst ein gutes Händchen zu haben
 

AbrakadabrA

Mitglied
Meine Hündin haart
Macht Dreck
Kleine Fresskackmaschne
Ungeniertes Stück Fell
Aus Fleisch und Knochen
Liebevoller Aufstand
Gegen das reibungslose
Nichtberühren
Gegen die Atomisierung
Im Flackern der Bildschirme

Lebt von meinem Geld
Im Hier und Jetzt
Freudenspenderin
Ganz ohne Yoga
Und Psychotherapie
Dem ganzen Scheiss

Uhh da ist die kalte Nase
Schon wieder am Arm

Und hoffentlich

Für immer

Mein Mädchen

Mein zärtliches

Wau


 


Oben Unten