Strafende lippen

4,00 Stern(e) 1 Stimme

Walther

Mitglied
Strafende lippen

Deine lippen bestrafen mich
für meine frech heit & deine hände
suchen meine privat heit heim

In dich soll ich weiß ich will ich &
nicht: du aber quälst dich &
quälst mich so schön & gar

Nicht lieb – böse bist du gibst
Keine ruh du schleichst aus dem
licht deine augen sind zu

Meine augen sind zu & wir spüren
das sehen & wir hören das sehnen:
ach bleib doch & komm & tu

Nicht so fromm
 


Oben Unten