Streit im Himmel

3,00 Stern(e) 1 Stimme

Tinka

Mitglied
Streit im Himmel


Die Rudof-Story sicherlich
kennt jeder, keine Frage,
jedoch die ganze wohl kaum nich
’s wird Zeit, dass ich’s euch sage.

Der Santa Claus, der liebt das Schlemmen,
ob Kekse, Brot mit Speck,
was auch figürlich zu erkennen,
und Wein - wie Biolek.

Im Winter, es ist lang schon her,
stand Petrus Manna-Brei
schon da, es naschte bis die Schüssel leer
der Santa Claus – au wie!

Den Petrus kränkt’ solch Nascherei
denn, ich muss es erwähnen:
Nur er aß derzeit Manna-Brei,
er hatt’ es mit den Zähnen.

So sann auf Rache er – was nun,
denkt man im himmlisch’ Heer
Unsterbliche nicht machen tun,
doch irrt man sich da sehr!

„Da ich das Wetter machen kann“,
kam Petrus die Idee,
„da überrasch den Weihnachtsmann
ich mit viel Sturm und Schnee!“

Doch Santa Claus, der hatte ja
den Rudolf, wie ihr wisst,
den mit der roten Nase da,
und freut’ sich seiner List.

Der Petrus, trotz Gesund-Reform,
konnt’ bald drauf wieder kauen,
doch ärgerte er sich enorm
über den Claus, den Schauen.

Er dacht' bei sich: “Den Santa Claus
stört Schnee wohl nicht die Bohne.
Doch – vielleicht macht es ihm was aus,
versuch’ ich es mal ohne!“

Er kündigte Frau Holle. Drum
hat’s dann auch nicht geschneit.
Doch Claus baute den Schlitten um
zur Kutsche, wie gescheit.

Dem Lieben Gott im Himmelszelt
missfiel der zwei Betragen!
Drum hat er sie zu sich bestellt,
damit sie sich vertragen!

Die beiden alten Männer, klar,
sah’n schnell wie dumm ihr Streit
wahrhaftig doch gewesen war
und beiden tat es leid.

Claus buk darum für Petrus fein
Ambrosia-Baissier.
Der stellt’ Frau Holle wieder ein –
vielleicht gibt’s dies’ Jahr Schnee . . .
 


Oben Unten