tea time

4,00 Stern(e) 2 Bewertungen

Mondnein

Mitglied
[ 4]tea time


das liebesspiel zu verlängern schlagen den schlag bäaoum! die feinde
ihm quer auf die schienen schiiiii bremsen vergleiszen – die tauben erhören
den schrei des stahls – der dieb verstummt: man muss ihn nicht lehren
der weisz auch so dass wenn er sich verrät er verrät seine freunde

die schnitzeljagden der putsch daemonen kastell karbo naden
confetti verschlieren in lehm dachs schluchten in horizont tiefen
ihr fluchtpunkt liegt mitten im ich des planeten wo keimend wir schliefen
der jubel der trubel stürzt schon in die fenster – wir schlieszen den laden

sist feierabend wir gehen nach hause – wollt ihr länger wach sein?
dann füttert mir hasi samt schäfchen und meeri mit streicheleinheiten
sie senden uns telepa – tea! party kisten befremdeter zeiten
als könnten wir mit nassen hafen dock stoffen noch trocken und tough sein
 
Hallo Mondnein,

hier hast du viele Spuren gelegt: komplexe Anspielungen auf aktuelle Gipfeltreffen, Brexit, nationale und globale Umbrüche in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Besonders interessant die gezogene Paralle zwischen der Boston Tea Party und der britischen Abspaltung von Europa:
sie senden uns telepa – tea! party kisten befremdeter zeiten
als könnten wir mit nassen hafen dock stoffen noch trocken und tough sein
Eventuelle Folgen sind für alle noch unabsehbar.

Gruß,
Artbeck
 

Mondnein

Mitglied
Herzlichen Dank, Artbeck,

Du triffst gut die Anspielungs-Collagen. Man kann sie mit Rauschenbergschen Siebdrucken vergleichen.

Ich war gerade im Krankenhaus, Herzvorkammerflimmern, doppelter Herzrhythmus. Man verpaßte mir einen Elekroschock zum Neustart der Pumpe, - als sei meine etwas leichtfertig munter dahin geplapperte Danaiden-Story ("Gedicht des Monats Juli") eine Prophetie auf eben dieses Ereignis vor vier Tagen gewesen. Die Realitäten sind (oft) ironischer als die Textreflexe.

grusz, hansz
 
Hallo hansz,

das tut mir sehr leid zu hören! Ich hoffe, du erholst dich schnell wieder - mir war schon aufgefallen, dass du, sehr untypisch, gar nicht in Lupe präsent warst!

Ich wünsche dir gute Besserung!

Marc
 

Mondnein

Mitglied
Dank, Artbeck-Marc,

und eine leicht nachklingende Aphase habe ich auch noch, - ihn habe hier eben jedes Wort mehrmals korrigieren müssen ...

grusz, hansz
 

Oben Unten