Tiden im Lenz

4,00 Stern(e) 1 Stimme

HerbertH

Mitglied

Tiden im Lenz


er geht wie die uhr befiehlt
die er nicht gestellt hat
sondern sie und der andere
haben es geplant

im mantel immer weiter
geradeaus hinein
in die auflaufende flut
und schwimmt sogar

bis nässe in die nase beißt
und salz die augen rötet
langsam gewinnt erschöpfung
kopfunter ins graugrün

er hat sie noch zurückgestellt
denn er wollte sie schützen
warum nur? bleiben wir
fern dem watt ist sicherer
 

Oben Unten