Traffic Jam

4,30 Stern(e) 3 Bewertungen

Teemann

Mitglied
Traffic Jam


War ick neulich in Balin; traffic jam ... Çem Özdemir.

Sach ick: „hi Çem, wo is Katrin?
Und Çem: „da vorne im Bioladen, noch eben Marmelade kaufen.“
„Aha“, sach ick, „jam!“
Kommt Katrin aus dem Laden und sie so zu Çem: „alles klar, kann losgehn.“
Und icke so: „hallo Katrin, gut die jam?“
Katrin leicht verwirrt: „der Çem heißt das.“
Icke: „nee, meinte die jam!“
Sie: „wieso die Çem?“
Çem zeigt auf die Marmelade: „er meinte die jam.“
Katrin lachend: „ach so, die jam. Ja, gut, hab ich für ne Session gekauft.“
Icke: „kuhl, wo steigt die denne?
Çem: „bei Anton aufm Reiterhof.“
Icke verwundat: „dat der Anton ´n Reiterhof hat hab eck verpasst.“
Katrin: „nee, der Robert kommt nicht. Der tritt in Kiel auf heute.“´
Çem: „mit dem Jürgen?“
Katrin: „nee, da sieht der rot.“
Icke: „also mit der Claudia?
Katrin: „nee auch nicht, die hätte aber Bock gehabt.“
Çem verwirrt: „wer denn jetzt, ich dachte die Annalena jamt heute Ska im Keller?“

Da hab ick mir jedacht ick mach mir ma so langsam vom Bütighofer und lass die beedn ma aleene weita rumkretschmann und icke so: „oke Leute, war nett euch jetroffn zu ham, ick ströbele ma weiter.“

Und ick so um die Ecke, seh ick Steinbrück. Nee, hab ick mir jedacht, nicht auch noch `n Sozi und bin einfach drüberwegjejangn.
 
Zuletzt bearbeitet:

jon

Foren-Redakteur
Teammitglied
Running Fail: Bei diesem Text beginnen die wörtlichen Rede alle klein. Das ist falsch, auch beim Berlinern.
Zudem fehlen etliche Kommas.

Darüber hinaus: Das haut mich nicht vom Hocker, um es mal euphemistisch auszudrücken.
 

Oben Unten