Trost

Schakim

Mitglied
Hallo Rolf-Peter!


...

Dann wirst du immer träumen
Von einer schönen Welt,
Wo einer über Bäumen
Den Schicksalsfaden hält...


LG
Schakim
 
Hallo Schakim!

Doch eines Tages kommt die Parze,
die ich nicht sonderlich verehre,
(die mit der schwarzen Nasenwarze
und ihrer scharfen Schnippel-Schere).
Sie schneidet dann - schnipp schnipp, schnapp schnapp -
den zarten Schicksalsfaden ab.
Das wär’s dann mit dem Trost.
Prost!


(sorry, jetzt bin ich in's satirische Forum gerutscht..., außerdem gab's so was in der Art schon mal bei Busch…)

Viele Grüße,
RP
 

Schakim

Mitglied
Hallo Rolf-Peter!

Tja, da geb ich Dir folgenden Tipp:

Lass die Parze heimlich kommen!
Du musst sie nur verführen,
Dann öffnen sich dir Türen,
Die lassen dich dann spüren:
Dein Schicksal ist noch nicht zerronnen.

So wäre dann das Schippel-Problem
Weggeblasen - und erst noch bequem...

LG
Schakim
 
Parze = Muse ?

Hallo Schakim,

So wird die Parze meine Muse,
mit der ich dann getrost noch schmuse
und treibe lustig Scherzchen
mit ihrem Nasenwärzchen.

LG,
RP
 

Schakim

Mitglied
Parze = Muse

Hallo Rolf-Peter!

Warum kann eine Schicksalsgöttin nicht auch Muse sein?


Eine Schicksalsgöttin kann auch Muse sein,
Denn die Muse fädelt oft dein Schicksal ein...
Führt mit ihrer Anwesenheit
Manchmal auch in Verlegenheit
Und macht, dass dein Werk gelingt
Beim schönsten Zeitvertreib...

Also kitzle ruhig ihr Wärzchen
Und treib deine Scherzchen
Und such in ihrem Mund
Den tiefen Herzensgrund...

LG
Schakim
 

Oben Unten