Über allen strahlt der Stern

4,00 Stern(e) 1 Stimme

molly

Mitglied
Über allen strahlt der Stern (Aktuelle Version)

Warum nörgelst du denn bloß?
Draußen ist doch nichts mehr los.
Alle Hunde schlafen. Träumen
von den Katzen und den Bäumen.
Vögel ruhen in dem Nest,
auch die Schlangen schlafen fest.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.

Hör mein Schatz, es ist so weit.
Jetzt ist wirklich Schlafenszeit
Ich erzähl nichts mehr von Zwergen,
diese träumen hinter Bergen.
Musikanten ruhn sich aus
schlummern froh im Räuberhaus.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.

Müde, Kindchen, bist auch du
Deine Augen fallen zu
Morgen darfst du toben, springen
in den Schlaf will ich dich singen,
streiche sanft dir übers Haar.
bist mein Bestes, das ist klar.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.
 
Zuletzt bearbeitet:

molly

Mitglied
Über allen strahlt der Stern

Warum nörgelst du denn bloß?
Draußen ist doch nichts mehr los.
Alle Hunde schlafen. Träumen
von den Katzen und den Bäumen.
Vögel ruhen in dem Nest,
auch die Schlangen schlafen fest.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.

Hör mein Schatz, es ist so weit.
Jetzt ist wirklich Schlafenszeit
Ich erzähl nichts mehr von Zwergen,
diese träumen hinter Bergen.
Musikanten ruhn sich aus
schlummern froh im Räuberhaus.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.

Müde, Kindchen, bist auch du
Deine Augen fallen zu
Morgen darfst du toben, springen
in den Schlaf will ich dich singen,
streiche sanft dir übers Haar.
bist mein Bestes, das ist klar.
*
Über allen strahlt von fern
dieser helle Abendstern.
 

Oben Unten