unartig

anemone

Mitglied
Ein Ross stets seine Äpfel legte
dorthin wo Pferdepfleger pflegten
Bürsten und Zaumzeug hinzugeben,
grad dort tat es den Schwanz erheben.

Das durft nicht sein, beschloß der Knecht.
Da hinzuscheißen war nicht recht,
drum aus dem dampfenden Bereich
zog Bürsten er, belegt ganz weich.

Das Ross, es musste doch verstehn,
dass so’n Benehmen tat nicht geh’n.
Der Knecht deshalb das Rösslein rügte
und dieses sich dann auch gleich fügte.

Es schiss jetzt nur noch auf die Schuh
vom Pferdepfleger Timpetu.
 
N

niclas van schuir

Gast
Hallo Anemone,
schön und witzig. Als Landei - mit Äpfeln vertraut - grinst
mit lieben Grüßen
Nic
 

anemone

Mitglied
ja niclas,

Du kannst lachen, denn es sind ja nicht deine Schuhe. Bei dem guten Dünger wärst du sicher 2 Schuhgrößen weiter.

Alles wirkliche Leben ist Begegnung (Martin Buber)
 
N

niclas van schuir

Gast
Oh, du Ärmste.
Aber das war schon immer so: Wer ein Pferd hat, braucht für das Obst nicht zu sorgen (grins).
LG Nic
 

Oben Unten