unschöne neue welt

4,00 Stern(e) 3 Bewertungen
begegnete in der noch heilen welt
keinem schizophrenen messerstecher
rechtsradikale verschonten mich
mit ihren hassattacken
nur die zeitung provoziert skandale
damit andere sie leugnen können

ich lebe auf dem dorf
nur borkenkäfer am waldrand
ahnen instinktiv den nächsten
erfolgreichen sommer

das alte afd-plakat vergessen
an einem hölzernen telegrafenmast
behauptet: wir sind deutschland
 

revilo

Mitglied
Hallo Karl, die letzte Strophe ist weltklasse.......da hat der Karl wieder auf seinem Hochsitz gesessen....die erste will nicht so recht passen...wie wäre es denn, wenn du sie einfach streichst? Oder


ich lebe auf dem dorf
da hat sich schon lange kein
schizophrener Messerstecher
mehr herumgetrieben

nur ein paar hinterlistige borkenkäfer am waldrand
erahnen instinktiv den nächsten
erfolgreichen sommer

das alte afd-plakat vergessen
an einem hölzernen telegrafenmast
behauptet: wir sind deutschland
und dann noch ein Schlusssatz in typischer Feldkamp-Manier...nur sonne Idee....
 

anbas

Mitglied
ich lebe auf dem dorf
da hat sich schon lange kein
schizophrener Messerstecher
mehr herumgetrieben

nur ein paar hinterlistige borkenkäfer am waldrand
erahnen instinktiv den nächsten
erfolgreichen sommer

das alte afd-plakat vergessen
an einem hölzernen telegrafenmast
behauptet: wir sind deutschland
Gefällt mir auch besser. Nur "hinterlistig" würde ich weglassen.

Liebe Grüße aus der Stadt (also dort, wo es statt Hochsitze die Hochhäuser gibt ;)).

Andreas
 

blackout

Mitglied
Eine Zustandsbeschreibung des Heute in der Dorfatmosphäre, ein Vergleich der angeblich heilen Welt (was sie nie war, und der Autor weiß das auch, er redet sich die dörfliche Vergangenheit schön, die immer ein bisschen hinter der Entwicklung zurückbleibt) mit der heutigen unheilen bzw. unheimlichen Welt. Da fällt das AfD-Plakat natürlich ins Auge. Ansonsten passiert (noch) nichts Neues auf dem Dorf, alles geht seinen Trott. Scheint mir, obwohl in der Großstadt lebend (trotzdem kenne ich das Dorf zur Genüge, zum Beispiel gibt es in den ostdeutschen Dörfern noch die ansonsten ausgemerzten sozialistischen Straßenbezeichnungen, auf dem Dorf kommt eben alles ein bisschen später) sehr genau beschrieben. Man kann sich einfühlen.

blackout
 

Vera-Lena

Mitglied
Lieber Karl, ja der Borkenkäfer freut sich schon darauf, den Wald zu zerstören.
Gut, dass das Plakat "Wir sind Deutschland" vergessen ist. Weniger gut, dass man sich nicht damit auseinandersetzen will. Die Gegensätze hast Du wieder sehr gut auf einen Nenner gebracht.

Liebe Grüße
Vera-Lena
 

Oben Unten