Vater unser

5,00 Stern(e) 1 Stimme

Franke

Mitglied
Hallo Walther,

du baust hier kontinuierlich eine bedrohliche Stimmung auf, die fast zwangsläufig mit dem einsamen Betenden enden muss.

Ich habe nur etwas gebraucht bis ich die dritte Strophe richtig verstanden habe. Man muss hier die Pausen beim Sprechen richtig setzen, dann erschließt sich dieses Bild.

Das gefällt mir sehr gut!

Liebe Grüße
Manfred
 

Der Andere

Mitglied
gefällt mir auch ganz gut.

insbesondere strophe 1.
in strophe 2 finde ich den "hitze stau" bildlich-motivisch fehlplatziert (hitzewall oder sonst etwas, das nicht wie hier an verstopfte autobahnen denken lässt...).

in strophe drei macht der eingeschobene relativsatz probleme. er scheint mir nicht in den satz zu fließen, er scheint mir leicht schräg in den satz eingebaut. entweder die gewitter streichen oder umstellen, entzerren (ein vorschlag nur als ansatz): "droben stechen / babylonische türme / in gewitter / krähen schwärme kreisen /blitze schlagen kapriolen".

in strophe 4 würde ich dies "einsame" streichen, es ist performativ bereits da!

gern gelesen.
 

Walther

Mitglied
Vater unser


Waben zwingen sich an berg
hänge & verschatten
im horizont

Drunten im fluss tal
aalen sich die straßen im
hitze stau

Droben kreisen um
babylonische türme die
in gewitter stechen
krähen schwärme – blitze
schlagen kapriolen:

Am fenster steht eine einzelne
gestalt & betet in sich
versunken

Vater unser
 

Walther

Mitglied
Hi Franke,

danke fürs reinlesen und sehr freundlich begutachten.

die stimmung ist aus der vogelperspektive entstanden; das bild setzte sich aus eindrücken zusammen und formte sich wie eine collage zum text. am ende zoomt die kamera auf das eine fenster, hinter dem die gestalt steht, deren inneren spiegel wir zuvor betrachtet haben.

lg W.
 

Walther

Mitglied
Hi der Andere,

danke für deine textarbeit.

in s3 habe ich den nebensatz aus rhythmischen erwägungen so eingeschoben - zum anderen sollte der lesefluß einen halt bekommen, um zu reflektieren. daher möchte ich, das argument ist ja nicht unberechtigt, sie im moment so bestehen lassen.

s4 habe ich geändert. auch hier ist das wort "einzelne", das "einsame" ersetzt, aus rhythmischen gründen notwendig - deinem petitum hoffe ich auf diese weise aber entgegenzukommen.

lg W.
 

Oben Unten