Verliebt sein?

2,80 Stern(e) 4 Bewertungen

niera

Mitglied
Verliebt. Was bedeutet das?
Paare gehen Hand in Hand durch die Stadt, küssen sich und schauen sich verliebt in die Augen. Doch was ist genau ist verliebt sein? Ich habe gehört man soll ein Kribbeln im Bauch spüren, wie wenn tausend kleine Schmetterlinge in einem drin wären.
Irgendwie ja eklig findet ihr nicht?
Jedenfalls.. Was ist so schön daran in jemanden verliebt zu sein?
Ich meine, es ist ein ganz einfacher und durchschaubarer Ablauf. Menschen treffen sich, haben ihr erstes Date, verlieben sich, haben Sex weil sie sich lieben, streiten sich, haben Sex weil sie sich gestritten haben, heiraten, bekommen Kinder und lassen sich letztendlich doch scheiden oder warten bis ihr Partner gestorben ist.
Also wo zu sich verlieben, wenn man sich doch eigentlich nur selbst verletzt?
Ich wurde schon oft verletzt. Vielleicht habe ich deswegen diese Einstellung und bin gegen das verliebt sein. Keine Ahnung, ich weis es nicht.
Jedenfalls bin ich der Meinung, das Verlieben eine völlige Zeitverschwendung ist und einfach nur irrelevant. Vielleicht habe ich deswegen alles einfach lieber unkompliziert was das Thema angeht.
Ich meine, verliebt sein, kann nicht ewig halten. Da spielt das Herz einfach nicht mit.
Das kann doch nicht einmal funktionieren, ständig die gleiche Person zu lieben und ständig nur mit der gleichen Person zu schlafen?
Für mich steht fest. Wenn ich mich nicht verliebe, kann mich auch keiner verletzten.
 
A

aligaga

Gast
„Was ist Mischa für dich?“, fragte Marion. „Mischa ist mein Freund, ohne wenn und aber“, sagte Kipper. „Ich habe inzwischen vier solche Freunde: Sandy, Nicola, Mischa und Olaf.“ Er setzte sich auf und nahm Ina in die Arme. „Und ich hab Ina. Sie ist die Liebe meines Lebens.“

„Und was sind Alina und ich?“, fragte Marion.

Er sah die beiden an. „Bei euch hab ich Angst, dass ich etwas Falsches sage oder falsch mache.“ Marion lachte. „Was sollte das sein?“

“Ich weiß nicht. Etwas, das Ina traurig macht, vielleicht. Oder wütend. Ich weiß nicht, wie man mit einem Mädchen befreundet sein kann, ohne etwas mit ihm zu haben. Ich wusste bis vor kurzem nur, wie es ist, wenn man mit einem Mädchen etwas hat, ohne mit ihm befreundet zu sein. Bis ich Ina kennengelernt habe, fand ich das ganz normal, aber jetzt weiß ich, dass man ein Vieh ist, wenn man das tut, und ich schäme mich dafür. Ihr müsst mir helfen. Zeigt ihr mir, wie man Freundschaften mit Mädchen pflegt, ohne sich anzufassen?“

„Was ist für dich denn ‚Freundschaft‘?“

„Wenn man etwas von sich hergibt, ohne eine Gegenleistung zu erwarten. Wenn man vom anderen etwas erwarten darf, ohne ihn dafür sofort bezahlen zu müssen. Eine Vorstufe der Liebe.“

„Und wo fängt die an, deiner Meinung nach?“

„Wenn man nicht nur ein bisschen etwas von sich, sondern alles hergibt. Und wenn man nicht nur ein bisschen etwas, sondern alles kriegt, was einem der andere geben kann. Glaub ich jedenfalls.“
Aus "Häuser am Fluss", In der Lagune 39.

Für mich steht fest. Wenn ich mich nicht verliebe, kann mich auch keiner verletzten.
Wer sich nicht verliebt, verletzt sich selbst und stirbt bei lebendigem Leib. Er irrt als Untoter durch den Rest seines Lebens.

Heiter

aligaga
 
A

aligaga

Gast
Hihi - da hat doch glatt ein anonymer Depp @nieras Tagebucheintrag "bewertet" - nota bene mit einer "zwo". Dömmer geht's nömmer!

Mach dir nichts draus, @niera. Die Gedanken sind frei; eine Zensur findet (noch) nicht statt, auch wenn das mancher Blödel gern hätte.

Quietschend vor Vergnügen

aligaga
 

Oben Unten