Was ich verlor

4,30 Stern(e) 7 Bewertungen

Walther

Mitglied
Was ich verlor


Du magst mich umarmen
Um mir kaltem Fels ein wenig Leben
Einzuhauchen
Die Eiskristalle Deines Atems sirren
Als Liebeslied um Sonne und Mond

Die Venus hat sich in
Einen Eispanzer gehüllt Mars
Starb an Seelenfrieden
Saturn hat den Tod gehörnt
Und Jupiter grollte in Blitzen

Schau an den Himmel
Wo der Waagen steht und der Morgenstern
Den Abendstern küsst
Bis die Perseiden schauern
Du hast mich ummantelt Heilige

Der ich nichts wert bin
Nur Zeuge des ewigen Eises
Vor mir und nach mir die Schwärze
Lass eine heiße Träne in
Mein Herz fallen eine nur

Damits mich schaudert
Und ich zitternd erwache
Um in Dir zu sehen in Deinen endlosen Augen
Was ich verlor ums mit Dir aufs Neu
Zu erwerben
 

Ralf Langer

Mitglied
hallo karl,
gefaellt mir dies stueck
um planeten und mythos
wenn lyrich einen namen haette
waers fuer mich ' titan '. der eisige mond um jupiter an dem die kraefte zerren,
das unter seinem kilometerdicken eispanzer fluessiges wasser vermutet wird.
und also leben?
lg
ralf
 

Walther

Mitglied
Was ich verlor


Du magst mich umarmen
Um mir kaltem Fels ein wenig Leben
Einzuhauchen
Die Eiskristalle Deines Atems sirren
Als Liebeslied um Sonne und Mond

Die Venus hat sich in
Einen Eispanzer gehüllt Mars
Starb an Seelenfrieden
Saturn hat den Tod gehörnt
Und Jupiter grollte in Blitzen

Schau an den Himmel
Wo der Große Wagen steht und der Morgenstern
Den Abendstern küsst
Bis die Perseiden schauern
Du hast mich ummantelt Heilige

Der ich nichts wert bin
Nur Zeuge des ewigen Eises
Vor mir und nach mir die Schwärze
Lass eine heiße Träne in
Mein Herz fallen eine nur

Damits mich schaudert
Und ich zitternd erwache
Um in Dir zu sehen in Deinen endlosen Augen
Was ich verlor ums mit Dir aufs Neu
Zu erwerben
 
H

Heidrun D.

Gast
Ja,

wirklich ganz wunderschön! :) - Du hast es geschafft, eine Atmosphäre zu erzeugen, die frei schwebend wirkt (schwerelos) ...

Und was passte besser zu deinem Thema?

Liebe Grüße
Heidrun
 

Walther

Mitglied
Lb. Lena,

danke für Deine lobenden Worte.

LG W.

Lb. Ralph,

ich bin zwar nicht Klaus aber geehrt durch die Verwechslung und Deine Wertung. :) In der Tat könnte das Titan sein. Diese Interpretation ist erlaubt und gewünscht, aber nicht die einzige.

LG W.

Liebe Marie-Luise,

Dir gilt ebenfalls mein hertlicher Dank für Deinen Eintrag.

LG W.

Lb. Heidrun,

Liebe ist in der Tat etwas Schwebendes. Wir sollten das nur nie vergessen. Der Absturz ist immer dramatisch.

Lieben Dank und Gruß W.

Lb. Estrella,

danke für Deinen Eintrag. Was der Himmel so alles auslösen kann! :)

LG W.

Lb. Herbert,

Du hast das wieder entzaubert, also weißt Du, alter Physikus!

Auch Dir mein bester Gruß W.
 
Lieber Walther,
irgendwie finde ich es lustig. Ralf nennt dich [blue]Karl,[/blue] und du bist erstaunt, dass er dich [blue]Klaus[/blue] nennt.

Amüsierte Grüße von
Marie-Luise
 

Walther

Mitglied
Lb. Luise,

das ist korrekt. War volle Absicht. Oder nicht? Wer wird dieses Rätsel lösen! :)

Danke fürs aufmerksame Lesen und Gruß W.
 

Rhea_Gift

Mitglied
Gefällt auch mir - nur ein paar Kleinigkeiten:

Was ich verlor


Du magst mich umarmen
Um [strike]mir[/strike] [blue]einem kalten[/blue] Fels ein wenig Leben
Einzuhauchen
[red](>> das "mir" erschließt sich, klanglich wärs so gefälliger?) [/red]
Die Eiskristalle Deines Atems sirren
Als Liebeslied um Sonne und Mond

Die Venus hat sich in
Einen Eispanzer gehüllt Mars
Starb an Seelenfrieden
Saturn hat den Tod gehörnt
Und Jupiter grollte in Blitzen

Schau [strike]an[/strike] [blue]in[/blue] den Himmel
Wo der Große Wagen steht und der Morgenstern
Den Abendstern küsst
Bis die Perseiden schauern
Du hast mich ummantelt Heilige

Der ich nichts wert bin
Nur Zeuge des ewigen Eises
Vor mir und nach mir die Schwärze
Lass eine heiße Träne in
Mein Herz fallen eine nur

Damit [blue]es[/blue] mich schaudert
Und ich zitternd erwache
Um in Dir zu sehen in Deinen endlosen Augen
Was ich verlor um [blue]es[/blue] mit Dir aufs Neu[blue]e[/blue]
Zu erwerben

(>> zu dem Stil passt sowas wie damits oder ums nicht gut...)

LG, Rhea
 

Walther

Mitglied
Lb. Rhea_Gift,

danke für Deinen Eintrag. Zuerst zu den Inversionen. Diese habe ich eingefügt, damit der Text rhythmisch besser klingt. Eine der Vorversionen sah so aus, wie Du es jetzt korrigiert hast. Ich bin daher etwas hin- und hergerissen.

"Mir kaltem Fels" bedeutet, daß das LyrIch der kalte Fels ist, allerdings noch verstärkt durch die Verkopplung. Man könnte auch "mir kaltem Felsen" schreiben, die kürzere Version paßt aber rhythmisch besser und ist grammatikalisch, so meine ich, auch korrekt.

Hilft diese Erläuterung weiter?

Lieben Dank und Gruß

W.

Lb. Ralf,

Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen, zumal ich das Nennen mit Karl in einem Atemzug sowieso als echte Ehre betrachte. Um an seine Dichtkunst heranzureichen, habe ich noch einiges an Wegstrecke vor mir!

Im Übrigen bin ich selbst in solchen Sachen nicht ohne Fehler :)

Lieben Dank und Gruß

W.
 

Oben Unten