Wechseljahre männlich

4,60 Stern(e) 5 Bewertungen

george

Mitglied
Wechseljahre männlich

Was hab’ ich nicht
alles gewechselt
über die Jahre,
wirklich flexibel.

Die Autos - jetzt Nummero sechsundzwanzig -,
nicht mehr so verrostet wie die früher,
aber genau so wenig poliert.
Wenigstens läuft die Karre jetzt auch im Winter.

Die Frauen - über Zahlen red’ ich hier nicht -,
mit den meisten lief’s gut, dann liefen sie weg.
Versteh’ das, wer wolle.
Suchten die mehr als Wissenschaft, Geld, Sex und Chianti?

Den Wohnsitz - über die Länder könnte man reden -,
doch so interessant waren sie nicht.
Die meiste Zeit verbrachte ich eh
in Labors und Computern.

Vieles gewechselt, vieles, wirklich flexibel,
die Wäsche, die Betten, die Autos, die Länder,
die Zeiten, die Hobbies, die Häuser, die Frau’n.
Warum denn die Ansicht?


23.8.2003
 

george

Mitglied
Auch Männer wechseln!
Zu diesem Text hat mich silverbird inspiriert, der ich herzlich für das Stichwort danke. Nicht hauen!
 

Traum

Mitglied
Test für Männer in der Wechseljahren

Hallo Georges

...ist doch ganz einfach, geht schnell und ist treffsicher:

Du nimmst eine 2 Euro-Münze, wirfst sie oben ins offene Hemd, die Deine stolze Männerbrust bedeckt. Wenns unten klimpert, zwei einzelene 1 Euro-Münzen rausfallen. Bingo!

Nix für ungut

Traum
 

Herr Müller

Mitglied
Hallo george

ein wunderbares Wechselbad der Gefühle, unverwechselbar von Dir beschrieben. Wechsel die Straße und Du wirst das Leben von einer ganz anderen Seite sehen, wechsle die Unterhosen und Du wirst sehen, das Leben ist nicht beschissen, wechsel das Forum und Du wirst sehen, nur hier werden die wahren Worte gewechselt.

Herr Müller wünscht Dir weiter Deine unverwechselbaren Worte
 

Nachtigall

Mitglied
Er hat sie auch!!

Hallo george,

der ERSTE MANN der zu diesem Thema dichterisch Stellung nimmt, dachte ich freudig. Dann sah ich unter welcher Sparte Du gepostet hast.
NEIN, die Ansicht wechseln Männer nicht. :))

Schmunzelnd
Alma Marie
 

Schakim

Mitglied
Hi, boygeorge!


Nebst den Gefühlsbädern, die das Leben so mit sich bringt, musst Du doch zugeben: Wechseln macht Spass! Jeder Wechsel brachte Dir kurze Momente der Freude ... Bekanntlich wird das Badewasser kalt, wenn man nicht warmes nachlaufen lässt ... Aufwärmen! Puh, hab' ich kalt ...

Dir einen schönen Sonntag!
Schakim
 

rekitrik

Mitglied
Hallo George,

und da beschweren sich die Frauen über ein paar Wechseljährchen, wo Männer sie doch lebenslänglich haben.

Ein super Text, wechsel bloß nicht das Hobby.

Gruß rekitrik
 
B

Bruno Bansen

Gast
Satire

...so muss Satire aussehen und es sollte sich jeder, der glaubt Satire zu machen, genau ansehen, wie das funktioniert:

Esprit, nicht aus der Flasche sondern dem Kopf, Ironie - ne größere Portion, Witz,desgleichen. Verzichten sollte man auf Dogmatisches, Verbissenes, Belehrendes, Süßliches.

Wenn alle "Satiren" die hier stehen, dieses als Rezept sähen, würde die Qualität immens gesteigert werden! Als Meisterstück und Muster, möge dieses Teil von George, (welcher nicht der Dabbelju ist) gelten!

Grüße von

Bruno
 

george

Mitglied
Liebe Traum,

Hab' den Test probiert. Das Zwei-Euro-Stück ist leicht reingegangen, über meine behaarte Brust gerutscht. Kein Problem. Bloss, unten ist nix rausgekommen? Irgendwo spannt's zu sehr. Komisch. Früher war da mehr Platz. Liegt wahrscheinlich daran, dass die Hosen beim Waschen seit Jahren schrumpfen.

Bescheuerter Test.
Nix für ungut!
 

george

Mitglied
Herr Müller,

Unterhosen wechseln? So oft? Sagte meine Mutter schon. Aber ein richtiger Mann wechselt die doch höchstens einmal in der Woche. Na so was!
Nee, kann mit Deinem Kommentar nix anfangen. Bist wohl dressiert?
 

george

Mitglied
Liebe Nachtigall,

"die Ansichten wechseln die Männer nicht". Das ist eine ganz gemeine Verallgemeinerung. Es gibt nicht "die Männer".
Mögen die anderen Männer doof sein; sie haben eben die falschen Ansichten. Der Autor hat die Richtige. Basta. Ich bin ja tolerant und flexibel. Aber das geht zu weit! Und dann auch noch von einer Frau.

Wo sammer denn?
 

george

Mitglied
Hey lady-kim,

Badewasser pfui deibel. Bin weder Araber noch Japaner. Zu viel Wasser macht die Haut kaputt. O.K. hin und wieder und dann eingeseift zu werden ... Hast mich überredet. Samstag wieder ..
 

george

Mitglied
@rekitrik
Ja, lebenslänglich. Schlimm ist's, wenn's dann auch noch am gleichen Ort mit der gleichen Frau ist.

@Bruno Bansen

Deinen Kommentar versteh' ich am wenigsten. Was heisst hier Satire? Das ist Ernst! Ich versteh keinen Spass, wenn es um meine Ansichten geht. Schliesslich hab' ich hart dafür gearbeitet. Alles hat seine Grenzen. Klar?
 

wondering

Mitglied
sach mal...

Moderatoren-george...
inhaltlich ein toller Text...aber Poesie? musst du deinen Text nicht nach Prosa oder Verschiedenes verschieben?
fragt mal ganz streng aus dem Volk
wondering
:)
 

Traum

Mitglied
Schrumpfhose

hallo George,

also die Antwort ist einfach genial! Wenn bei mir Stau im mittleren Ring ist, dann sag ich immer: lieber extrabreit als zu dick!-Da kann man nichts machen.

Viele Grüße

Traum
 
S

Stoffel

Gast
Hi george,

manchmal glaub ich auch..das ich in den W-Jahren stecke..*umpf*

Wenn es nach Deinen Wechseljahren geht, dann stecke ich ja seit meinem 18.Lebensjahr drin*lol*

"Die meiste Zeit verbrachte ich in
Labors und Computern"

Also, ich will da nicht päpstlicher als der Pabst sein...aber "inComputern??"
(am, oder?)

Tja..
Der Protagonist hat "vieles gewechselt", das wichtigste aber nicht" seine Ansicht"

Das Gedicht steht unter Humore. Oft, ich auf jeden Fall, nimmt man sich selbst ja auf die "Schippe".Schön, wenn man über sich selbst lachen kann immer.
Aber hier, in dieser Rubrik, will ich schmunzeln und lachen.
DAS hat wieder mal nur einen mitleidigen Blick hervor gerufen.
Woran liegt das?

Meine Gedanken dazu..
schönen Tag
lG
Susanne
 

george

Mitglied
Hallo Stoffel,

1) wieder einmal verwechselst Du Autor und Lyrisches Ich.
2) "in" Computern. Ich kenne genug Menschen, die tatsächlich in der virtuellen Welt des Computers leben. Genau deshalb habe ich das geschrieben. Du kannst solche Leute nicht nur in wissenschaftlichen Labors, sondern fast in jedem internet-café treffen.

3) Tja, bei der Beurteilung eines Textes kommt es tatsächlich auf den Standpunkt an. Du äußerst Deinen, Bruno Bansen einen anderen. So ist das halt mal im Leben - auch in der Leselupe. Es zwingt Dich niemand, meine Texte zu lesen, wenn Du darüber nicht lachen oder schmunzeln kannst.

4) Das Forum heisst "Humor, Satire, Ironie", nicht "Humor".
Da bin ich aber froh, dass ich die "Satire-Hürde" mit meiner letzten Zeile des Textes wenigstens in Ansätzen geschafft habe. Sonst hätte ich den Text vielleicht doch in "Betroffenheitspoesie" reinstellen müssen?

Gruss
 
S

Stoffel

Gast
george,

ich muss ERSTmal einen Text lesen...
um etwas zu beurteilen zu können;)

Danach kann ich..nur sagen..finde ich nicht viel "humoristisches" dran.
Der Titel heisst"Wechseljahre"...

Ok, wenn ich was nicht ganz verstehe, kann ich den Humor nicht teilen. Das ist richtig.
Aber bitte...
ich habe da nichts verwechselt..
ich lese natürlich..auch andre Dinge von Dir..
vieles ergibt ein "Bild"..das mag stimmen.
Du kannst doch nicht allen Ernstes von Dir behaupten, das rein GARNICHTS auf DICH zutrifft, oder deine eigne Meinung??*smile*
Das erzähl, wem willst...

schönen Tag noch
Stoffel
 

Oben Unten