Weiden. Leiden. - Sonnet -

4,60 Stern(e) 7 Bewertungen

Walther

Mitglied
Weiden. Leiden.

Der Wolken graue Schicht verdeckt das Blau
Des Himmelsmeers, in dem die Erde schwimmt.
Woher sie kommt, weiß man nicht ganz genau.
Wohin sie geht, das weiß man ganz bestimmt.

Ich öffne meine Augen weit. Ich schaue.
Das weite Grün wellt sich vor mir dahin.
Ich weiß noch nicht, ob ich den Blicken traue.
Die Frage nach dem Sinn gibt keinen Sinn.

Der Fluss fließt jetzt geruhsam, Schaum gebremst.
Die Brücken sind verschwunden. Niemand geht.
Selbst wenn du dich hart gegen Fluten stemmst:
Du bist es nicht, der sie dann übersteht.

Ich weiß: Wir müssen, was geschehn ist, leiden.
Es wirkt so friedlich. Sogar Kühe weiden.
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Besonders fasziniert mich:

Der Fluss fließt jetzt geruhsam, Schaum gebremst.
Ich habe den gebremsten Schaum vor über 30 Jahren auf der Saale gesehen. An jeder Stufe hielt er sich fest, manchmal wehte der Wind ihn nach oben.
An manchen Stellen war er 3 Meter hoch.
Es war einer der ersten Vorstufen, mein Umweltbewusstsein zu steigern.

Es war noch der gebremste Schaum der chemischen Abfälle, heute sind es Sturzfluten und Schaum kommt von den Überschwemmungen.

Lasst Euch vom Schaum auf den Flüssen erschüttern.

PS: Ich vermute, dass hier nicht "schaumgebremst" gemeint ist sondern wirklich "Schaum gebremst". Das ergibt viel mehr Sinn.
 

Walther

Mitglied
Besonders fasziniert mich:



Ich habe den gebremsten Schaum vor über 30 Jahren auf der Saale gesehen. An jeder Stufe hielt er sich fest, manchmal wehte der Wind ihn nach oben.
An manchen Stellen war er 3 Meter hoch.
Es war einer der ersten Vorstufen, mein Umweltbewusstsein zu steigern.

Es war noch der gebremste Schaum der chemischen Abfälle, heute sind es Sturzfluten und Schaum kommt von den Überschwemmungen.

Lasst Euch vom Schaum auf den Flüssen erschüttern.

PS: Ich vermute, dass hier nicht "schaumgebremst" gemeint ist sondern wirklich "Schaum gebremst". Das ergibt viel mehr Sinn.
Hallo Bernd,
danke fürs lesen und kommentieren. der "gebremste schaum" trägt hier seine doppelte bedeutung mit sich. die mehr-ebenen-betrachtung kommt meinen texten und mir entgegen.
lg W.
 
Hallo Walther,
Tücken der Technik! Ich wollte 5 Sterne geben, aber als ich den zweiten angeklickt hatte, ist die"Bewerten"- Funktion plötzlich vom Schirm verschwunden. Ich finde das Gedicht großartig - diese Kombination aus großen, kühnen Bildern ("Himmelsmeer, in dem die Erde schwimmt) und lakonischem Ton ("Wohin sie
geht, das weiß man ganz bestimmt") Kann bitte jemand, der sich mit der Technik besser auskennt, die zwei Sterne löschen und stattdessen 5 hinsetzen?
Viele Grüße
annefröhlich
 

Bernd

Foren-Redakteur
Teammitglied
Zur Punkt-Bewertung hat niemand von den Redakteuren Zugriff, man kann sie leider nicht ändern.


PS: Ich habe es nochmal geprüft, ich habe nichts gefunden, um Bewertungen zu ändern oder zu löschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Walther

Mitglied
Zur Punkt-Bewertung hat niemand von den Redakteuren Zugriff, man kann sie leider nicht ändern.


PS: Ich habe es nochmal geprüft, ich habe nichts gefunden, um Bewertungen zu ändern oder zu löschen.
Hi Bernd, da wirst du Frank von der administration aktivieren müssen, denke ich. Lg W.
 

Walther

Mitglied
Hallo Walther,
Tücken der Technik! Ich wollte 5 Sterne geben, aber als ich den zweiten angeklickt hatte, ist die"Bewerten"- Funktion plötzlich vom Schirm verschwunden. Ich finde das Gedicht großartig - diese Kombination aus großen, kühnen Bildern ("Himmelsmeer, in dem die Erde schwimmt) und lakonischem Ton ("Wohin sie
geht, das weiß man ganz bestimmt") Kann bitte jemand, der sich mit der Technik besser auskennt, die zwei Sterne löschen und stattdessen 5 hinsetzen?
Viele Grüße
annefröhlich
guten morgen,
kein problem. danke fürs lesen, empfehlen und erläutern. ich nähme es dir auch nicht krumm, wenn das echte zwei sterne gewesen wären. hinweise, wie man's besser machen kann, wären dann nett gewesen. nur so kann man etwas dazulernen.
man muss in der tat bei der bewertung aufpassen, dass sie nicht fehlgeht. :)
einen schönen kreativen tag wünsche ich dir und uns allen!
lg W.
 

Tula

Mitglied
Hallo Walther
Die Frage nach dem Sinn gibt keinen Sinn. Das hast du sehr trefflich verdichtet. Auch die weidenden Kühe (auch diese ahnen nichts von ihrem unschönen Ende ...)

Einziger (winziger) Anhaltspunkt einer möglichen Verbesserung wäre der Genitiv in S1Z1, d.h. um es noch lockerer zu machen. Vielleicht so etwas wie
Die graue Schicht der Wolken schluckt das Blau ...
oder ein anderes einsilbiges Verb.

LG
Tula
 

Walther

Mitglied
Grüße.


Das formale brauch ich nicht zu kommentieren, aber diese Zeile schlägt bei mir einen kleinen Alarm. "Schaum gebremst" Also ein Wasser was Schaum bildet ist krank, verseucht. War das Absicht? Aber ich denke bei dir eher ein Ja.

Das war's, tschüss.
Hi Gedankenspringer,
danke fürs lesen und den kommentar. habe ich oben schon mal beantwortet - der doppelsinn ist erwünscht!
lg W

PS: der dichter dankt @Bernd, @Inge. B, @lietzensee, @Tula und @Gedankenspringer für die leseempfehlungen!
 


Oben Unten